Süße Nudelpfanne mit Powidl

Kochen & Küche März 2003

Zutaten:

für 6 Portionen
300 g glattes Mehl
2 Eier, 2 Dotter
5 g Salz, 1 1/2 EL Öl
1/2 l Milch
1 Stückchen Butter
1 Pck. Vanillezucker
Fülle
70 g Butter
100 g Staubzucker
3 Eier
120 g Powidl
1 großes Stamperl Rum

Backpapier für die Form


Zubereitung

Das Mehl auf einer Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Mulde machen; Dotter und Eier zugeben; Salz, Öl und lauwarmes Wasser nach Bedarf beifügen; alles zu einem festen, glatten Teig verarbeiten; den Teig in 3 Teile schneiden, zu Kugeln formen und zugedeckt 1/2 Stunde rasten lassen.

Den Powidl mit dem Rum verrühren; eine Backform mit Backpapier auslegen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Teigkugeln auf eine bemehlte Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen; in 10 cm lange, schmale Nudeln schneiden; die Nudeln auf einem Brett trocknen lassen; die Milch mit Butter und Vanillezucker aufkochen lassen, die Nudeln einlegen und darin nicht zu weich kochen; danach von der Kochstelle nehmen und ziehen lassen; für die Fülle die Eier trennen; die Butter auf Handwärme bringen und mit 70 g gesiebtem Staubzucker sehr schaumig rühren; nach und nach die Dotter einmengen und wieder schaumig rühren; die Eiklar mit dem restlichen Staubzucker zu steifem Schnee schlagen und unter den Butterabtrieb heben; die Masse mit den Nudeln vermengen und die Hälfte davon in die Pfanne füllen; den Powidl löffelweise darauf verteilen und die zweite Hälfte der Nudelmasse darüber geben; sodann etwa 35 Minuten lang backen (die Masse soll innen noch leicht cremig sein); in der Pfanne portionieren und warm servieren.

ERGIBT 6 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Heidenmehl-Torte

Kochen & Küche März 2003


Plunderteig-Kolatschen mit Haselnussfülle

Kochen & Küche März 2006


Allerheiligen Striezel aus Großmutters Kochbuch

Kochen & Küche November 2002


Schokoladen-Cupcakes mit Pariser Creme

Kleine Schokokuchen, mit einem Topping aus Pariser Creme.


Lyoner Matefaim

(Frankreich: Matefaim lyonnais)