Topfenauflauf

Der glutenfreie Topfenauflauf mit marinierten Mangostückchen ist ein günstiges und leckeres Frühlingsgericht.

Zutaten:

für 4 Portionen
Marinierte Mango
50 g Kristallzucker
125 ml Orangensaft
300 g Mangofruchtfleisch, ohne Stein und Schale (entspricht ca. 1 Mango)
1 TL Ingwer, fein gerieben ausgekratztes Mark von
1⁄2 Vanilleschote
evtl. 1 Schuss Amaretto oder Cointreau
Auflauf
200 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
1/2 TL Maizena
3 Eidotter
1 P. Vanillezucker
3 Eiklar
1 Prise Salz
60 g Kristallzucker
Öl und Kristallzucker für 4 kleine Auflauf- oder Puddingförmchen


Zubereitung

(40 Min. ohne Koch- und Backzeit)
Für den Topfenauflauf den Kristallzucker in einer Pfanne karamellisieren, mit Orangensaft ablöschen und so lange köcheln lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat.
Mango in 1 cm große Würfel schneiden und mit Ingwer, Vanillemark und Amaretto dazugeben, weich dünsten, die Mangowürfel herausnehmen und auf einen Teller geben.
Die Sauce auf die gewünschte Konsistenz reduzieren und zu den Mangowürfeln geben.
Für den Auflauf die Förmchen mit Öl ausfetten, mit Kristallzucker ausstreuen und kalt stellen.
Den Topfen in ein Geschirrtuch geben, gut ausdrücken, in eine Schüssel geben und mit Maizena, Eidotter und Vanillezucker glatt rühren.
Die Eiklar mit einer Prise Salz und 1⁄3 vom Kristallzucker langsam aufschlagen, den restlichen Kristallzucker dazugeben und steif schlagen.
Die Hälfte des Eischnees in die Topfenmasse einrühren und die zweite Hälfte vorsichtig unterheben, die Masse in die vorbereiteten Formen einfüllen, Förmchen in eine große Auflaufform stellen, deren Boden mit heißem Wasser bedeckt
ist (die Förmchen sollen etwa zur Hälfte im Wasser stehen) und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten garen.
Die marinierten Mangos mit dem Saft auf Tellern verteilen, den Topfenauflauf aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form auf die Mangowürfel stürzen und sofort servieren.

Nährwert je Portion
Energie: 325 kcal
Eiweiß: 9,0 g
Kohlenhydrate: 45,8 g
Fett: 11,1 g
Broteinheiten: 4,1 BE
Ballaststoffe: 1,6 g
Cholesterin: 188 mg

 

Rezept: Kochen und Küche April 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Pistaziennudeln auf Erdbeerpüree

Kochen & Küche März 2003


Powidltascherln

Kochen & Küche November 2006


Prosecco-Cake-Pops

Die Cake-Pops eignen sich für alle festlichen Anlässe!


Nuß-Schnitten

Kochen & Küche Dezember 2000


Himmelsleitern

Köstliche Kekse mit Baiser


Crêpes Suzette mit Cognac

Kochen & Küche April 2007


Pavlova-Himbeertulpen

Rezept & Foto: Linda Louis