Basilikumpaste

Pesto

Zutaten:

180 g Basilikum (nach persönlichem Geschmack auch andere Kräuter, z. B. Dill, Oregano, Petersilie, Zitronenthymian, Estragon …)
4 Knoblauchzehen
2 TL Meersalz
100 g Pinienkerne
50 g frisch geriebener Parmesan
130 ml Olivenöl


Zubereitung

(ca. 25 Min.)

Basilikumblätter (oder andere abgerebelte Kräuter), geschälten Knoblauch, Salz, Pinienkerne und Parmesan im Mixaufsatz der Küchenmaschine zerkleinern. Olivenöl untermengen und erneut aufmixen, die Paste in vorbereitete Gläser abfüllen und gut verschließen. Die Auswahl der Kräuter ist ganz Ihrem Geschmack überlassen. Sie können mehrere Kräuter mischen oder die Paste nur aus einer Sorte herstellen. Im Kühlschrank ist sie etwa 6 Monate haltbar, jedoch immer darauf achten, dass die oberste Schicht mit Olivenöl bedeckt ist (eventuell nachfüllen).

Nährwert je 100 g
Energie: 424 kcal
Eiweiß: 9,7 g
Kohlenhydrate: 3,9 g
Fett: 41,6 g
Broteinheiten: 0 BE
Kalzium: 227 mg
Eisen: 4,2 mg

Ballaststoffe: 2,7 g
Cholesterin: 8,9 mg

Rezept: Ulrike Rampitsch, 9461 Prebl



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fisch-Zucchiniröllchen mit Pesto

Kochen & Küche September 2002


Gemüse-Eintopf mit Pesto

Kochen & Küche Mai 2000


Schweinsmedaillons gefüllt mit Pesto

Kochen & Küche November 2001


Frühlingsflammkuchen

Klassischer Flammkuchen belegt mit grünem Pesto, Spinat, Schinkenspeck, Champignons und Eiern.


Schweinskotelett mit Kräuterkruste und Grillerdäpfeln vom Kugelgrill

Schweinskoteletts vom Grill, reich an Eisen, Zink und Kalzium


Knusprig gebratener Donauzander

Zander mit Pürree und Pesto