Beiried mit Rosmarinerdäpfeln

Kochen & Küche Februar 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
4 Beiriedscheiben, à 200 g
mit Fettrand und Marmorierung
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
4 mittlere Erdäpfel
1 Bund frischer Rosmarin
4 Knoblauchzehen
100 ml Gemüsebouillon
1 EL Butter
1/8 l Obers
Butter zum Schwenken


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Erdäpfel schälen und kernig weich kochen; die Beiriedscheiben würzen und im heißen Öl beidseitig kurz anbraten; danach im vorgeheizten Backrohr für 12 Minuten fertig braten; 2 Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden; 1 EL Butter leicht erhitzen und darin den Knoblauch glacieren; mit Obers einkochen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die halbe Menge vom Rosmarin in der Gemüsebouillon aufkochen lassen; die Erdäpfel zugeben und ca. 5 Minuten kochen; danach herausnehmen, abtropfen lassen und in einer Pfanne mit Butter und dem restlichen Rosmarin schwenken; das Fleisch aus dem Backrohr nehmen und entspannen lassen; den restlichen Knoblauch schälen, halbieren und in einer Pfanne auf der Schnittseite scharf anbraten; je eine Scheibe Beiried mit einem Rosmarinerdapfel, der Knoblauchsauce und gebratenem Knoblauch servieren.

Weinempfehlung: Zweigelt
Zubereitungszeit 30 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Hendlbrust unter der Knusper-Haube

Kochen & Küche Februar 2013


Kräuterlamm vom Grill

Kochen & Küche Juni 2002


Schweinskoteletts mit Zwiebelpüree überbacken

Als Beilage passen Tomatensauce und Nudeln.


Pochierte Poularde mit Gemüsestreifen

Kochen & Küche Juli 2001


Innereienspieße vom Wild

Herz- Nieren- und Leberschaschlik


Zander mit Spinat auf Kräuter-Belugalinsen

Linsen enthalten viel Eisen, Zink, Kupfer, Pantothensäure, muskelstärkendes Magnesium, Folsäure, Kalium und Vitamin B. Sie stärken die Nerven und sind sättigend.


Gebratene Gänseleber auf Sprossengemüse

Kochen & Küche März 2005


Gebratene Kalbsnieren auf Salbeipolenta

Kochen & Küche September 2004