Biskuitomelett mit Reste-Belag

Zutaten:

für 2 Portionen OMELETT 4 Eidotter Salz 4 Eiklar 4 EL Mehl Butterschmalz zum Ausbacken BELAG 150 g Reste nach persönlichem Belieben, z. B. würfelig geschnittene Selchfleisch- oder Bratenreste würfelig geschnittene Fischreste geriebener Käse (Emmentaler, Gouda, Tilsiter, Parmesan), klein geschnittene Aufschnittreste, Schinken- oder Speckreste, in Zwiebel angeröstete, geschnittene Champignons oder Gemüse …


Weitere Infos:

 Eierspeisen selber machen

Zubereitung

1. Für das Omelett Eidotter mit Salz sehr schaumig rühren, den steif geschlagenen Eischnee unterziehen und das Mehl vorsichtig einmengen. 2. In einer Pfanne Butterschmalz heiß werden lassen, die Hälfte des Teiges eingießen und etwas anbraten, dann die Hälfte der Reste darüberstreuen, das Omelett wenden und fertig braten (oder zusammenklappen und so fertig garen), das zweite Omelett ebenso zubereiten, dann auf Tellern anrichten und mit Brot und Salat servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Honig-Nuss-Omelett

...eine köstliche Süßspeise


Gebackene Eier mit Garnitur

Kochen & Küche Jänner 2007


Hollerblütenomelett mit Erdbeerragout

Palatschinken gefüllt mit einem Erdbeer-Holunderblüten-Ragout. Frühlingshaftes Dessert oder eine süße Hauptspeise.


Salbei-Zucchini-Frittata

Omelett mit Zucchini und Salbei.


Nudelomelett

Man kann für die Omeletts auch bereits gekochte Nudeln vom Vortag verwenden! Es ist also ein leckeres Resterezept.


Champignon-Omelett

Kochen & Küche Juni 1999


Gefüllte Eier mit QuimiQ

Diese Häppchen eignen sich nicht nur für die Osterjause.