Eingelegte Eierschwammerln

Das einlegen in Essig ist schon eine jahrtausendealte Konservierungmethode.

Zutaten:

500 g Eierschwammerl
Salz
2 rote Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
200 ml Weißweinessig
100 ml Wasser
1 EL Zucker
1 EL rote Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
1 EL Senfkörner
2 Lorbeerblätter
2 Zweige Rosmarin
1 Zweig Thymian 2 Salbeiblätter


Zubereitung

Für die Eingelegten Eierschwammerln Eierschwammerln reinigen, kurz in Salzwasser blanchieren und gut abtropfen lassen.


Essig mit Wasser, Gewürzen und Kräuter 5-10 Minuten kochen lassen. Die Eierschwammerln in ein sauberes Glas füllen, mit heißem Kräutersud übergießen und sofort verschließen. Die Eierschwammerl müssen 1-2 fingerbreit mit Sud bedeckt sein. Kühl und dunkel aufbewahren.


Damit sich Geschmack und Aroma bilden, braucht des Eingelegte mindestens 3-4 Wochen, ehe es genußfertig ist.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4.2 (36 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Tofu mit Kräuterseitlingen, Gemüse und Pfirsichsalsa

Vegetarisches, erfrischendes und abwechslungsreiches Sommergericht.


Mit Eierschwammerln gefülltes Schweinsschnitzel

Erdäpfelsalat passt als Beilage optimal dazu.


Wok mit Putenfleisch

Putenfleisch mit Shiitakepilzen und Jungzwiebeln


Putenroulade mit Eierschwammerln

Putenschnitzel mit Schwammerlfülle


Lammquiche mit frischem Spinat

Quiche mit Pilzen


Mit Gemüseragout und Morcheln gefüllte Erdäpfel

statt Morcheln kann man auch zu Champignons greifen!


Beiried mit Pilzen und Kräuter-Käse-Kruste

Ein zartes Beiried mit köstlichen Pilzen und einer knusprigen Kräuter-Käse-Kruste. Was will man mehr.


Videos zu diesem Rezept