Festlicher Entenbraten mit Orangenscheiben

Weihnachtliches Hauptgericht.

Zutaten:

für 6 Portionen
1 Ente (ca. 2 kg)
Salz und Pfeffer
40 g Butter
0,5 g Safranpulver
3 Orangen, heiß gewaschen
500 ml Geflügelfond
125 ml Marsala
2 EL Orangenmarmelade
1 EL Maizena oder Saucenbinder

Zubereitung

Für den festlichen Entenbraten mit Orangenscheiben die Ente waschen, trocken tupfen, innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Butter in einer Pfanne schmelzen, Safran zugeben und verrühren, eine Orange in 3 mm dünne Scheiben schneiden.

Bei der Ente die Brusthaut von der Öffnung her vorsichtig etwas lösen, die Orangenscheiben einzeln durch die Safranbutter ziehen und unter die Haut schieben.

Restliche Orangen in Spalten schneiden und in die Ente geben, mit Spießen oder einem Faden verschließen, Flügel und Keulen zusammenbinden, Ente auf ein Backblech mit hohem Rand legen und mit der restlichen Safranbutter bepinseln, mit Alufolie zudecken und im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene bei 160 °C Umluft ca. 60 Minuten braten, zwischen durch immer wieder mit etwas Geflügelfond angießen und die Ente regelmäßig mit dem entstandenen Bratensaft übergießen.

Dann die Folie entfernen, den Entenbraten aus dem Ofen nehmen, warm stellen und den Bratensaft durch ein feines Sieb in einen Topf gießen, Marsala und Marmelade zugeben, aufkochen, danach die Sauce binden und abschmecken.

Den Entenbraten auf einer geeigneten Platte anrichten und bei Tisch tranchieren.

Als Beilage zum festlichen Entenbraten mit Orangenscheiben passt Reis in verschiedensten Variationen, z. B. Duftreis

 

Nährwert je Portion
Energie: 485 kcal
Eiweiß: 56,5 g
Kohlenhydrate: 10,4 g
Fett: 22,4 g
Broteinheiten: 1 BE
Eisen: 5,9 mg
Zink: 4,6 mg
Ballaststoffe: 1,4 g
Cholesterin: 137 mg
traditioneller Genuss, für Diabetiker geeignet, glutenfrei (Achtung: Saucenbinder), laktosearm, reich an Eisen, reich an Zink

 

 

Kochen & Küche Dez. 2012



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Lammstelzen mit Gemüselaibchen

Festtagsbraten für die weihnachtlichen Feiertage oder andere Anlässe.


Schokolade-Maronitorte

Kochen & Küche Dezember 1999


Gefüllte Kalbsbrust mit Roggenbrot

Rezept Heide Steigenberger, Kochen & Küche November 2013


Hirschrücken mit Erdäpfelschmarren und Kräuterseitling

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Katharina Foidl, Foto: Joseph Gasteiger-Rabensteiner / Lisa Lensing


Gebratener Seesaibling

Gebratener Seesaibling mit Kohlsprossen und Speck-Erdäpfeln ist ein weihnachtliches Festessen.


Kalbfleischröllchen Saltimbocca auf Polenta

Kalbsschnitzel mit Prociutto und Salbeiblätter gefüllt.


Linsensuppe

Die orientalische Linsensuppe, vegetarisch und glutenfrei, ist gut vorzubereiten und bringt in der Adventszeit einen neuen Geschmack auf den Tisch.