Geeiste Apfelsuppe mit Kräutern

Kochen & Küche Juli 2002

Zutaten:

für 4 Portionen
5 mittlere, süß-säuerliche Äpfel
Saft von 1 Zitrone
30 g Kristallzucker
1/4 l Weißwein
1/4 l entfettete Hühnersuppe
1 Prise Salz
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
etwas frische Minze

etwas Mineralwasser
zum Verdünnen
etwas Honig zum Süßen
Minzeblättchen zum Garnieren


Zubereitung

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln, von Kerngehäusen befreien und kleinwürfelig schneiden; in eine Kasserolle geben und so viel Wasser eingießen, dass die Apfelstücke knapp bedeckt sind.

Den Kristallzucker und ein wenig Zitronensaft beifügen und die Äpfel weich dünsten; sodann zugedeckt im kalten Wasserbad auskühlen lassen; anschließend mit dem Mixstab oder mit dem Mixer fein pürieren; die Kräuter waschen und fein hacken; vier Suppenschalen vorkühlen.

Das Apfelpüree mit Weißwein und der entfetteten Hühnersuppe mit Hilfe einer Schneerute gut verrühren; falls erforderlich mit etwas Mineralwasser verdünnen; gut kühlen und mit dem restlichen Zitronensaft und etwas Salz würzen; zuletzt die gehackten Kräuter einrühren und die Suppe nach Belieben mit Honig süßen; die Suppe in den vorbereiteten Schalen anrichten, mit Minzeblättchen garnieren und gut gekühlt servieren.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Wildkräuteraufstrich

Kochen und Küche Juli 2014, Rezept: Maria Kendlbacher MOAR-GUT, Foto: Michael Gruber.


Grüner Salat mit Weißbrotwürfeln, gebratenen Kirschparadeisern und Salami

Der Salat schmeckt auch mit Schwarzbrot und Speck sehr gut.


Miesmuschelsuppe

Kochen & Küche Jänner 1998


Brandteigkrapferln mit Kresse, Lachs und Frischkäse

Der Käse im Brandteig schmeckt nicht allzu intensiv, macht den Brandteig aber geschmacklich aufregender.


Räucherkarpfenmousse in Strudelteig

Ob selbst gefangen, beim Teichwirt oder am Fischmarkt erworben - wer Fische einmal selbst geräuchert hat, wird diesen Genuß erst richtig zu schätzen wissen.


Honig-Karotten-Suppe

Kochen & Küche Jänner 2007