Geflügelfondue

Kochen & Küche März 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
8 Hühnerbrüste, ohne Haut
1 l Geflügelbouillon

Marinade
2 EL Olivenöl
2 EL Weinessig
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
Salz und Pfeffer

Beilagen
100 g Erbsenschoten
100 g Kohlrabi
100 g Gelbe Rüben
100 g frisches Kraut
200 g gemischte Pilze
4 ganze Eier
32 Holzspieße


Zubereitung

Das Hühnerfleisch am Vortag in eine Marinade aus Olivenöl, Weinessig, Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer legen und über Nacht zugedeckt marinieren lassen; am nächsten Tag das Gemüse waschen, putzen und in feine Streifen schneiden; die Pilze säubern und in dünne Blättchen schneiden; das Hühnerfleisch aus der Marinade nehmen, gut abtrocknen und in dünne Streifen schneiden; danach auf die Holzspieße wickeln (8 Spieße pro Person).

Die Geflügelbouillon im Fonduetopf gut erhitzen; anschließend auf den angezündeten Rechaud stellen; nun das Hühnerfleisch in der heißen Suppe garen; das Gemüse und die Pilze können löffelweise in die heiße Suppe gegeben werden; nicht vergessen, nach Bedarf die Temperatur regulieren; zuletzt die ganzen Eier in die Suppe schlagen und mit einer Gabel einrühren; danach in vier Suppenschalen verteilen und servieren; als Beilage passen Weißbrot, Dipsaucen, oder Folienerdäpfel.

Weinempfehlung: Chardonnay



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rindsbraten mit Karotten und Champignons

Kochen & Küche April 1999


Saibling mit Basilikum-Keimpflanzen

kalorienarm, reich an essentiellen Fettsäuren, reich an Vitaminen A, C, E


Wiener Saftgulasch

Traditionelles Saftgulasch vom Rind.


Geflügelragout

mit grünen Bandnudeln


Gebackene Polentaknödel

Polentaknödel mit Kürbiskernöl und Speck.


Lammpilaw

Lamm mit Reis und Mandeln


Zanderröllchen in Rieslingsauce

Kochen & Küche Februar 2001