Hirschgulasch mit Schokolade

mit Schokolade! verfeinert

Zutaten:

für 3–4 Portionen

600 g Hirschschulter

Salz und Pfeffer

je 1 Prise Thymian und Majoran

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

100 g Selchspeck

2 Zwiebeln

etwas Öl zum Anbraten

1 EL Mehl

2 TL Paprikapulver

1 TL Zitronenschale

1 EL Kapern

4 EL Preiselbeerkompott

1 TL Worcestersauce

1 TL Wacholderbeeren

250 ml Rindsuppe oder Wasser

1 Rippe Kochschokolade

1 Schuss Rotwein

250 ml Rahm (oder Sauerrahm)


Zubereitung

(25 Min., Wartezeit ca. 3 Std., Garzeit ca. 60 Min.)

Das Fleisch für das Hirschgulasch mit Schokolade in grobe Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran und Knoblauch einreiben und 2–3 Stunden ziehen lassen. Speck in kleine Würfel schneiden, Zwiebeln schälen und sehr fein hacken.

Speckwürfel hell anrösten, Zwiebel beifügen (wenn nötig, etwas Öl hinzufügen) und hellbraun anrösten, danach die Fleischwürfel zugeben und unter öfterem Rühren so lange durchrösten, bis sich das Fleisch fest anfühlt, mit Mehl stauben und kurz durchrühren, dann Paprikapulver, Zitronenschale, Kapern, Preiselbeeren, Worcestersauce und Wacholderbeeren zugeben und kurz durchrösten, mit Suppe oder Wasser aufgießen.

Die Kochschokolade und den Rotwein zugeben und alles zugedeckt langsam weich dünsten, bis die Sauce eine sämige Konsistenz aufweist (ca. 60 Min.), zum Schluss Rahm einrühren.

Zuletzt abschmecken und das Hirschgulasch mit Schokolade mit Semmelknödeln als Beilage servieren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Hirschbraten mit Apfel-Rotkraut

Serviettenknödel passen sehr gut dazu.


Wildtaubenbrust mit Forellenmousse gefüllt

Wildtauben sind im Wildbret-Fachhandel erhältlich, allerdings nur für begrenzte Zeit, da die Jagdzeit nur kurz ist. Statt Wildtauben kann man auch Wachteln verwenden.


Feine Wildpastete

In die kalte Jahreszeit passt eine feine Wildpastete mit Wildfleisch von Reh, Hirsch oder Wildschwein.


Pizza mit fermentiertem Kürbis-Kraut-Gemüse

Pizza mit Buchweizenmehl, Mozzarella und Wild-Salami


Wildfleisch-Kastanien- Pastete

Die Wildfleisch-Kastanien-Pastete im Glas verbreitet eine herbstliche Stimmung. Anstelle von Rehfleisch kann man auch Wildschwein,-Hirsch,-oder Damwildfleisch verwenden.