Hühnereintopf

mit Liebstöckel und Kräuter-Würzöl

Zutaten:

 

für 4 Portionen
4 Hühnerbrüstchen
200 ml Buttermilch
½ TL Paprikapulver
etwas gehackter Liebstöckel
4 EL Olivenöl
20 g Butter
1 große Zwiebel, gehackt
4 große Karotten, geputzt
½ kg heurige Erdäpfel (falls Bio, nur waschen, nicht schälen)
100 ml Weißwein
100 ml Gemüsefond
ca. 50 ml Obers
125 g Sauerrahm
1 EL Maisstärke
2 EL Parmesan, gerieben
2 EL frischer Liebstöckel, gehackt
Würzöl
einige Zweige Liebstöckel
1 Handvoll frische Estragonblätter
50 ml Olivenöl
etwas Salz

Zubereitung

 

(45 Min. ohne Marinierzeit)
Hühnerbrüste in 2 x 2 cm große Würfel schneiden, in einer Schüssel die Buttermilch mit Paprikapulver und Liebstöckel mischen und das Fleisch hineinlegen, über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen (durch diese Marinade bleibt das Brustfleisch saftig!).
Für das Würzöl alle Zutaten in einen Blender oder Blitzhacker geben und fein pürieren.
Butter und Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen, Zwiebel darin langsam anbraten, überschüssige Buttermilch vom Fleisch abgießen, das marinierte Fleisch zur Zwiebel geben, weiterrösten.
Karotten und Erdäpfel in mundgerechte Würfel schneiden und ebenfalls hinzufügen, gut mischen, mit Wein, Fond und Obers aufgießen, zugedeckt 15 Minuten schmoren lassen.
Sauerrahm und Stärke glatt rühren, nacheinander einige Schöpfer vom heißen Eintopfsaft zugeben und jedes Mal gut verschlagen, Stärkemischung langsam unter Rühren in den heißen Eintopf gießen, sodass keine Klümpchen entstehen.
Den Eintopf mit Parmesan bestreuen, Liebstöckel zugeben und nochmal zugedeckt 5 Minuten eindicken lassen, durchmischen, großzügig mit dem Würzöl beträufeln und servieren.

 

 

 

Ein herrlich leichter Sommereintopf mit den ersten frischen Karotten und Erdäpfeln aus dem Garten, extra pikant und raffiniert durch die Zugabe von frischem Liebstöckel und dem Würzöl zum Anrichten!

 

 

 

Nährwert je Portion
Energie: 633 kcal
Eiweiß: 39,0 g
Kohlenhydrate: 43,1 g
Fett: 33,1 g
Broteinheiten: 3,0 BE
Vitamin C: 26,4 mg
Kalzium: 259 mg
Eisen: 3,5 mg
Zink: 3,4 mg
Ballaststoffe: 6,0 g
Cholesterin: 135 mg
Kochen & Küche August 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Rösti-Muffins

Diese Rösti-Muffins gehen ganz einfach und schmecken großartig.


Schupfnudeln

Kochen & Küche August 2004


Kräuternockerln

Kochen & Küche Februar 2004


Italienische Walnuss-Orecchietti

reich an Omega-3-Fettsäuren und Folsäure, für Diabetiker geeignet, lactosearm, ballaststoffreich, cholesterinarm, purinarm, vegetarisch


Oberländer Kasmuas (Polentapfanne mit Bergkäse)

Schmeckt am besten auf Tiroler Almhütten!


Reissalat, pikant

Leicht und gut!


Videos zu diesem Rezept