Indianerkrapfen

Kochen & Küche Mai 2005

Zutaten:

für 6 Stück

Biskuit
75 g Butter
40 g Staubzucker
3 Eier
60 g glattes Mehl
1 Prise Salz
1 Prise Vanillezucker

Fülle
1/4 l Obers
3 EL Marillenmarmelade
1/4 l dunkle Kuvertüre
zum Glasieren

Butter und Mehl für die
Indianerform


Weitere Infos:

 Krapfen selber machen

Zubereitung

Die Indianerform mit flüssiger Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen; die Eier trennen; die Eiklar zu steifem Schnee schlagen; Butter, Staubzucker und Dotter schaumig rühren; den Schnee zugeben; Salz und Vanillezucker beifügen und zuletzt vorsichtig das Mehl unterheben.

Die Masse in einen Dressiersack mit großer Lochtülle füllen; gleichmäßig in die Mulden der Indianerform füllen und im Backrohr ca. 10 Minuten goldbraun backen; danach die Krapfen aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Die Krapfen auf ein Tortengitter legen; die Marillenmarmelade mit etwas Wasser erhitzen und die Krapfen damit bestreichen; danach auskühlen lassen; die Kuvertüre lippenwarm erhitzen und die Krapfen damit glasieren; vor dem Festwerden der Kuvertüre die Krapfen vom Gitter nehmen und auf ein Papier setzen; das Schlagobers steif schlagen, in einen Dressiersack mit großer Sterntülle füllen und auf die halbe Anzahl der Krapfen dressieren; danach mit den restlichen Krapfen bedecken.

Zubereitungszeit 1 Stunde



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Terlaner Weinsuppe mit Schlutzkrapfen

Kochen & Küche November 1998


Spritzstrauben aus der K.u.K.-Hofküche

Strauben mit Spritzsack gespritzt.


Schokoladencreme-Krapfen

Mit Schoko gefüllte Krapfen


„Galani“ Italienisches Karnevalsgebäck

Schmeckt mit Prosecco besonders gut.


Schlutzkrapfen mit Emmentaler Käse

Kochen & Küche März 2006


Spritzstrauben aus der k.u.k. Hofküche

Ein Orginalrezept aus der k.u.k.-Hofküche, das mit Bemerkung "Recept erprobt" versehen ist.


Böhmische Topfenkrapfen

Die böhmischen Topfenkrapfen werden häufig mit Salat gereicht, man kann sie aber auch mit Staubzucker bestreuen und zum Kaffee genießen!


Wi-Schnitta (Wein-Scheiben)

Brot in Fett ausgebacken, dazu Wein.