Käsefondue

Kochen & Küche März 2004

Zutaten:

für 4 Portionen
400 g Bergkäse
400 g Emmentaler Käse
1 Knolle Knoblauch
0,3 l spritzigen Welschriesling
1 TL Zitronensaft
4 TL Maizena
4 cl Kirschwasser
etwas Pfeffer
etwas Muskatnuss, gemahlen
etwas Salz

1 Wecken Weißbrot


Zubereitung

Beide Käsesorten in kleine Würfel schneiden; den Knoblauch halbieren; das Weißbrot in kleine Würfel schneiden; den Fonduetopf mit dem Knoblauch ausreiben; den Käse bei geringer Hitze unter ständigem Rühren schmelzen; nach und nach den Weißwein zugießen und Salz, Muskatnuss und Pfeffer zugeben; Maizena, Zitronensaft und Kirschwasser verrühren und unter das Käsefondue rühren; nun den Fonduetopf auf den angezündeten Rechaud stellen.

Die aufgespießten Brotwürferln können jetzt eingetunkt werden; nicht vergessen, die Temperatur immer wieder regulieren.

Tipp: Damit alle Gäste bei guter Laune gehalten werden, muss für jedes verlorene Weißbrotstück eine Runde Kirschwasser bezahlt werden.

Getränkeempfehlung: Warmer Früchte-Tee oder Schwarzer Tee



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Schlankheitsriegel mit Quinoa

Für Figurbewusste! Ganz ohne Zuckerzusatz verdankt dieser Riegel seinen süßen Geschmack Orange und Karotte.


Ostermuffins (vegan)

Saftige Muffins, die bei der österlichen Kaffeejause entzücken werden.


Petersilienwurzel-Strudel mit Karottensauce

Pikanter Strudel mit einer Fülle aus Petersilienwurzeln, Kartoffeln und Käse.


Linguini mit Eierschwammerln in Rahmsauce

Kochen & Küche August 2005


Gebackene Topfen-Couscous-Nockerln

Kochen & Küche April 2012


Topinamburtarte

Die vegetarische Topinamburtarte mit Wildkräutern bietet wie viele andere Tarten eine wunderbare Möglichkeit, reste von Milchprodukten, Käse, Gemüse, Schinken oder Wurst zu verwerten.