Nussmakronen aus Großmutters Kochbuch

12 Stunden vorher bereiten, Kochen & Küche, Ausgabe 125

Zutaten:

für 1 Blech voll 150 g feingeriebene Walnüsse 280 g Staubzucker 1 bis 2 Eiklar halbierte Walnüsse zum Belegen 80 g Rohmarzipan 1 EL Marillenmarmelade 1 kleines Stamperl Rum Fett und Mehl für das Backblech


Zubereitung

Die Nüsse mit dem Staubzucker und Eiklar nach Bedarf zu einer dickflüssigen, zähen Masse verrühren, diese Masse unter kräftigem Rühren auf kleiner Flamme so lange rösten, bis sie am Rand blasen wirft, jedoch nicht kocht, sodann in ein kaltes Wasserbad stellen und unter manchmaligem Umrühren abkühlen lassen, ist die Masse zu fest, fügt man etwas Eiklar bei, danach dressiert man auf ein gefettetes und bemehltes Backblech nussgroße Krapferln (glatte Tülle Nr. 6) und belegt die Hälfte davon mit halben Walnusskernen. Die Makronen über Nacht an einem trockenen Ort rasten lassen. Am nächsten Tag bäckt man nun die Makronen im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C zu goldbrauner Farbe (auf keinen Fall überbacken, da die Busserln innen saftig bleiben sollen, überkühlen lassen und vom Blech lösen. Währenddessen verknetet man das Marzipan mit dem Rum und der Marmelade zu einer streichfähigen Masse, mit der man die unbelegten Busserln bestreicht. Mit den belegten Makronen zusammensetzen – fertig ist dieses süße Knabbergebäck!



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kastanien-Buchweizen-Kroketten

Delikate Süßspeisen


Marillencreme mit Buttermilch

Die Marillen-/Aprikosenzeit dauert nicht lange! Da lohnt es sich viele Rezepte auszuprobieren.


Othellotorte

Kochen & Küche April 2001


Nussbuchteln

Buchteln aus Erdäpfeln und Walnüssen. Passen (ohne Zucker) zu Lamm- oder Wildgerichten.


Kakao-Grieß-Soufflé

Köstliche Nachspeise die durch den Kakao-Anteil glücklich macht.


Gries-Mohn-Vanille-Auflauf

mit Marzipanzwetschken