Perlhuhnbrust mit Nüssen und Rosmarinsauce

Kochen & Küche November 2004

Zutaten:

für 1 Portion
1 Perlhuhnbrust
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten
1 Msp. Salbei
15 g Haselnüsse, gerieben
15 g Walnüsse, gerieben

Sauce
1 Zweig Rosmarin
50 ml Geflügelbratensaft
50 ml Obers
Salz und Pfeffer


Zubereitung

Das Backrohr auf 160 Grad vorheizen; Salbei und Nüsse vermischen; den Rosmarinzweig abrebeln und grob hacken; die Perlhuhnbrust mit Salz und Pfeffer würzen; die Butter schmelzen, ohne Farbe nehmen zu lassen und die Perlhuhnbrust darin auf beiden Seiten anbraten; danach im Backrohr 4 Minuten braten.

Die Perlhuhnbrust im Salbei-Nussgemisch wälzen und gut andrücken; danach nochmals 2-3 Minuten beidseitig im Backrohr überbacken; Vorsicht, die geriebenen Nüsse werden leicht dunkel; den Geflügelbratensaft erhitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und das Obers zugeben; die halbe Menge Rosmarin in die Sauce rühren; die Sauce auf einen vorgewärmten Teller gießen; die Perlhuhnburst in der Mitte durchschneiden und in die Sauce setzen; restlichen Rosmarin darüber streuen; als Beilage passen Teigwaren.

Weinempfehlung Sauvignon blanc
Zubereitungszeit 20 Minuten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Mit Eierschwammerln gefülltes Schweinsschnitzel

Erdäpfelsalat passt als Beilage optimal dazu.


Puten-Mangoldrolle

Kochen & Küche April 2003


Kümmelschinken für die Osterjause

Kochen & Küche April 2001


Gefüllte Käselaibchen

Kochen & Küche August 2001


Topinambur-Puffer mit Oberskren und Räucherforelle

Ein Topinambur-Gericht der etwas anderen Art.