Pikante Blätterteig-Krapfen

Nicht nur in der Faschingszeit sind sie gut.

Zutaten:

für 8 Stück
Fülle
1 kleine Zwiebel
je ½ rote und grüne Paprikaschote
1 Knoblauchzehe
1 Ei
Salz und Pfeffer
1 TL Majoran
1 EL Petersilie
1 TL Senf
250 g gemischtes Faschiertes
250 g frischer Blätterteig
1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

(25 Min., Backzeit 15 Min.)

Die Zwiebel schälen und klein schneiden, Paprika in kleine Würfel schneiden, Knoblauch fein schneiden.

Zwiebel, Paprika und Knoblauch mit dem Ei in einer geeigneten Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen, die Gewürze und das Faschierte zugeben und alles gut vermischen.

Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit einem Glas oder einem runden Ausstecher (7 cm Durchmesser) 16 Kreise ausstechen.

Die Fülle mittig auf der Hälfte der Kreise verteilen, die Ränder mit Wasser bestreichen, die restlichen Teigstücke darauflegen und die Ränder am besten mit den Fingern fest zusammendrücken.

Die Krapfen mit verquirltem Ei bepinseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen. Die pikanten Krapfen schmecken sowohl heiß als auch lauwarm köstlich.


Nährwert pro Stück
Energie: 235 kcal
Eiweiß: 11,8 g
Kohlenhydrate: 10,5 g
Fett: 16,3 g
Broteinheiten: 1 BE
Vitamin C: 26,9 mg
Ballaststoffe: 1,4 g
Cholesterin: 101 mg

Rezept: Kochen & Küche Februar 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Fleischkrapfen aus „Brandteig“

Brandteig gefüllt mit Fleisch und Zwiebeln dazu serviert man Sauerkraut. Eignet sich auch zur Resteverwertung.


Pikante Blätterteig-Krapfen

Nicht nur in der Faschingszeit sind sie gut.


Ennstaler Steirerkrapfen

mit Ennstaler Steirerkas