Reispapier-Frühlingsrollen

Zutaten:

für 6 Portionen
12 runde Reispapierfladen

FÜLLUNG
1 Tasse Zuckerschoten-Keimpflanzen
1 Tasse Senf-Keimpflanzen
1/2 Tasse eingelegte Ingwerscheiben, in Streifchen geschnitten
2 große Karotten, in lange dünne Streifen geschnitten
2 Zucchini, ungeschält, in feine Längsstreifen geschnitten
2 Frühlingszwiebeln, fein in Längsstreifen geschnitten
1 große gelbe Paprikaschote, fein in Längsstreifen geschnitten
eventuell Blütenblätter von Ringelblume, Nachtkerze und Borretsch


Zubereitung

• Ein sauberes, angefeuchtetes Geschirrtuch bereithalten.

• Die Reispapierfladen einzeln nacheinander in warmes Wasser tauchen, nur so lang, bis sie gerade anfangen weich zu werden;

Wasser leicht abschütteln; etwa eine Minute lang mit dem Tuch bedecken und weiter weich werden lassen.

• Auf jedes Reispapierblatt etwas von jedem Gemüse geben.

• Die Blätter mit der Füllung fest einrollen, dabei die Blütenblätter zuletzt einrollen, damit die Farbe schön durchscheint.

• Mit einem feuchten Tuch abdecken und bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Essbares Reispapier ist abgepackt im asiatischen Lebensmittelfachhandel erhältlich. Sie können auch gegarte Shrimps oder klein geschnittenes Hühnerfleisch in die Füllung geben. Dazu passt Chili-Dip.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gebratener Tofu mit Kräuterseitlingen, Gemüse und Pfirsichsalsa

Vegetarisches, erfrischendes und abwechslungsreiches Sommergericht.


Gemüselasagne

Serviert mit grünem Salat!


Marktgemüse mit Walnüssen

Kochen & Küche Oktober 2005


Fruchtige Orangenkekse (vegan)

Vegane Kekse für Weihnachten.