Rhabarberstrudel

Zutaten:

für 6 Strudel: • 6 Blätter Tante Fanny Gezogener Strudelteig
120 g oder Tante Fanny Gezogener Vollkorn-Strudelteig
200 g • 1 kg Rhabarber, geschält und in ca. 15 cm lange Stücke geschnitten • 200 g Staubzucker • 1 Pkg. Vanillezucker • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone • 80 g Mandeln, gerieben • 50 g Butter oder Margarine • 50 g Semmelbröseln • 100 g Kristallzucker • Zimt, gemahlen • Butter oder Margarine zum Bestreichen


Zubereitung

1. Strudelteig ca. 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. 2. Backrohr auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. 3. Rhabarber mit Kristallzucker vermischen und ca. 1/4 Stunde stehen lassen. (Der Rhabarber lässt beim Marinieren Wasser.) 4. Butter oder Margarine erwärmen, Semmelbrösel darin goldbraun anrösten, mit geriebenen Mandeln, Vanillezucker, Staubzucker und Zitronenschale vermengen. 5. Teigblätter ausbreiten und mit Bröselmischung bestreuen. Rhabarberstangen auf Teigblätter verteilen, Teig seitlich einschlagen und zu kleinen Strudeln rollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit zerlassener Butter oder Margarine bestreichen. 6. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene etwa 10 Min. backen. Zubereitungszeit: ca. 40 - 45 Min. (inkl. Marinieren) Backzeit: Ober-/Unterhitze: 200° C, ca. 10 Min. Heißluftofen: 190° C Tipp: Servieren Sie die Rhabarberstrudel mit einer Sauce aus 250 g Schlagobers, 2 EL Honig und gerösteten Mandelblättchen. Das gibt dem Rhabarber einen noch intensiveren Geschmack.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Rocky Road

mit Marshmallows & Keksen


Nuss-Stollen aus Vollkornmehl

Weihnachtsstollen und Früchtebrote - Kochen & Küche Dezember 2004


Germkipferln aus dem Burgenland

Kochen & Küche August 1998


Nutellakuchen mit Walnusslikör

Schmeckt auch mit Weinbrand, Baileys oder Rum sehr gut.


Erdbeerkrapferl

Schnelle Nachspeise