Rib-Eye-Steak vom Grill

Perfektes Rib-Eye-Steak.

Zutaten:

für 4 Portionen

1000 g Rib-Eye-Steak

20 g Butter

1 Knoblauchknolle (horizontal halbiert)

1 Rosmarinzweig

einige Thymianzweige

Salz

tasmanischer Bergpfeffer


Zubereitung

(ca. 25 Min. ohne Garzeit)

Das Rib-Eye-Steak in 2 Stücke zu je 500 g schneiden, diese auf dem heißen Rost 60 Sekunden pro Seite anbraten, vom Grill nehmen und auf ein Holzbrett legen, unter das Fleisch einen Löffel legen, damit es nicht flach auf dem Brett liegt und im eigenem Fleischsaft aufweicht.

Danach die Butter in eine Pfanne geben und am Seitenkocher oder direkt am Grill schmelzen lassen, ungeschälte Knoblauchhälften mit der Schnittseite nach unten in die Pfanne legen, Kräuter hinzufügen und bei geringer Hitze 2 Minuten ziehen lassen.

Die Butter-Kräuter-Mischung auf das Steak geben, das Steak indirekt auf dem Grill platzieren und bei einer maximalen Deckeltemperatur von 140 °C bis zur gewünschten Kerntemperatur garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Fleisch nie auf Zeit grillen oder braten, sondern immer auf die Kerntemperatur achten! Zum Überprüfen der Kerntemperatur einen Kerntemperaturfühler verwenden! Die Kerntemperatur hängt von der gewünschten Garstufe des Rib-Eye-Steak ab.

 

Nährwert je Portion
Energie: 482 kcal
Eiweiß: 76,9 g
Kohlenhydrate: 1,3 g
Fett: 18,6 g
Broteinheiten: 0,0 BE
Eisen: 7,6 mg
Zink: 11,9 mg
Ballaststoffe: 264 mg
Cholesterin: 195 mg
für Diabetiker geeignet, laktosearm, reich an Eisen, besonders reich an Zink, glutenfrei


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (8 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdmandelherzen

Kekse nicht nur zum Valentinstag


Wiener Schnitzel

Das Wiener Schnitzel ist ein gebackenes Schnitzel vom Kalb und gehört zu den traditionellen Speisen der österreichischen Küche.


Naked Cake mit Topfencreme und Ribiseln

Kinderleichte Torte, die sich nach belieben mit frischen Früchten kombinieren lässt.


Schnaitl Biersuppe

Biersuppe mit Croutons.


Gegrillte Steaks vom Schweinebauch mit Bröselkarfiol

Ein Gericht, das bestimmt immer gut ankommt.


Pizza-Dip

Wer mag, kann den vegetarischen Pizza-Dip aus der Pfanne noch mit fein geschnittener Salami, Schinken oder Gemüse verfeinern.


Videos zu diesem Rezept