Rinds-Sauerbraten

Kochen & Küche Jänner 2007

Zutaten:

für 4 Portionen

1 kg Rindsmeisel
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
200 g Zwiebeln
100 g Karotten
100 g Sellerie
100 g Lauch
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
5 Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner, weiss
1 TL Senfkörner
1 TL Rotweinessig
1/4 l Rotwein
1/4 l Rindsuppe
3 EL Preiselbeermarmelade
100 g Sauerrahm zum Garnieren


Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen; in einer Bratpfanne das Öl erhitzen, das Fleisch einlegen und rundum scharf anbraten.
Das Gemüse waschen, falls erforderlich schälen, in kleine Würfel schneiden und zum Fleisch geben; den Knoblauch schälen und fein schneiden; die Gewürze und den Knoblauch zum Fleisch geben, alles gut durchrösten, mit Rotweinessig ablöschen und mit Rotwein aufgießen; zuletzt die halbe Menge der Suppe zugießen.

Den Braten im Backrohr 2 Stunden braten; dabei das Fleisch öfters wenden und nach und nach mit der restlichen Rindsuppe aufgießen.
Den Braten aus dem Backrohr nehmen und das Fleisch warm stellen; die Sauce durch ein Sieb drücken, würzen und die Preiselbeermarmelade einrühren; das Fleisch in 4 Portionen schneiden, auf vorgewärmte Teller legen und mit der Sauce umgießen; zuletzt das Gericht mit Sauerrahmtupfen garnieren.
Beilagenvorschlag: Teigwaren

Zubereitungszeit 2 1/2 Stunden



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gedünstetes Beiried mit Risotto

Kochen & Küche Juli 1998


Rindsfiletstreifen mit Wokgemüse und Spargel

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, laktosearm, cholesterinarm, reich an Eisen, reich an Zink


Lammgulasch mit Gemüse

Kochen & Küche März 2003


Huhn auf pannonische Art

Kochen & Küche Februar 2003


Bratwurst mit Kürbiskernen

Würzige Schweinswurst


Bunter Patisson-Salat mit Räucherlachs

Anstatt der Mini-Patissons kann man auch große Patissons (am besten gelbe) verwenden. Diese jedoch schälen und raspeln! Räucherlachs kann auch durch Putenschinken oder Käse ersetzt werden.


Pongauer Fleischkrapfen

Traditioneller Salzburger Genuss