Sandkuchen mit Nektarinen

Ein laktosefreier, leicht zu genießender Fruchtkuchen mit saisonalem Obst.

Zutaten:

für 1 Kranzkuchenform, 24 cm Durchmesser, ca. 10–12 Stück
3 große Eier (ca. 170 g)
1 Prise Salz
170 g Zucker
170 g Kronenöl
Mark von ½ Vanilleschote
½ TL Backpulver
170 g Universal-Mehl
½ TL Mandelaroma
250–300 g Nektarinen oder Pfirsiche, in Stücke geschnitten

Zubereitung

(ca. 50 Min. ohne Backzeit)
 Für den Teig für den Sandkuchen mit Nektarinen die Eier trennen und die Eiklar mit einer Prise Salz halbsteif schlagen, 2–3 Esslöffel vom Zucker einrieseln lassen und zu festem Schnee schlagen.
Den restlichen Zucker in eine Schüssel geben, nach und nach das Kronenöl langsam mit dem Handmixer einrühren, bis eine homogene Masse entsteht, einige Minuten auf hoher Stufe cremig rühren.
Die Eidotter und das Vanillemark zugeben und gut einrühren, dann unter Rühren das mit dem Backpulver vermischte Mehl – aufgeteilt auf vier Portionen– zufügen, jeweils so lange rühren, bis das Mehl komplett eingerührt ist.
Das Mandelaroma zufügen und gut verrühren, zuletzt den Schnee vorsichtig unter die Masse heben.
Zwei Drittel der Masse in die befettete und bemehlte Kranzkuchenform (am besten eine mit herausnehmbarem Boden) füllen, die

Nektarinenstücke auf dem Teig verteilen, dann die verbleibende Masse darübergeben.
Den Kuchen im auf 180 °C vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen (Nadelprobe machen!), aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen, erst dann den  Sandkuchen mit Nektarinen aus der Form nehmen.

Nährwert pro Stück
Energie: 260 kcal
Eiweiß: 3,4 g
Kohlenhydrate: 26,1 g
Fett: 15,8 g
Broteinheiten: 2,2 BE
Ballaststoffe: 1,3 g
Cholesterin: 54,3 mg

 

laktosefrei

 

Kochen & Küche August 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mohn-Apfel-Torte

Kochen & Küche Februar 2000


Gitterkuchen mit Heidelbeeren

Kochen & Küche August 2003


Kakaobiskuit mit Himbeeren

Biskuitmassen sind eher leichtere Massen, die sich für Kuchen, Rouladen und Torten eignen.


Schokostrudel

Süße Leckerei, auch für die weniger begeisterten Naschkatzen. Als Füllung einfach die Reste von Schoko-Hasen, -Eiern oder -Nikolo aufbrauchen.


Erdbeerschnitten

Kochen & Küche Mai 1999


Ribiselkuchen mit Marzipanguss

Dazu passt Vanille- oder Zimtschlagobers oder Schokoladeneis!


Rhabarber-Vanilletorte

Frühlingshaft gut!


Ulmer Kuchen

Kochen & Küche November 2003