Styriabeef-Carpaccio mit Kürbiskernöl-Pesto

Kochen & Küche Juni 2007

Zutaten:

für 4 Portionen

500 g Rindsfilet am Ganzen
gemischte Blattsalate

Kürbiskernöl-Pesto
6 EL Kürbiskernöl
50 g Kürbiskerne
Saft von 1/2 Zitrone
1 EL Apfelessig
1/2 Knoblauchzehe
Salz und Pfeffer

4 Radieschen, fein gestiftelt
Klarsichtfolie zum Einwickeln


Zubereitung

(ca. 30 Min.)
Das Rindsfilet mit Salz und Pfeffer würzen, in Klarsichtfolie wickeln und in das Gefrierfach geben (kann schon am Vortag gemacht werden).
Die Blattsalate putzen, waschen und gut abtropfen lassen.

Den Knoblauch schälen und mit Kürbiskernen, Kürbiskernöl, Zitronensaft, Apfelessig, Salz und Pfeffer in einer Küchenmaschine oder mit einem Stabmixer nicht zu fein mixen.

Das Rindsfilet aus der Folie wickeln und mit einer Aufschneidemaschine in sehr dünne Scheiben schneiden.
Vier kalte Teller mit Salatblättern und Radieschen belegen und die Rindsfiletscheiben darauf verteilen; das Kürbiskernöl-Pesto darüber träufeln und sofort servieren.
Dazu passt frisches Bauernbrot.

Tipp
Das Fleisch wird gefroren, damit es sich besser dünn aufschneiden lässt.



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Seesaibling in Kletzenkruste mit Fenchel und Orangen

Kochen und Küche Dezember 2013, Rezept: Joachim Gradwohl, Foto: P.Barci


Kalte Gurkensuppe mit Weizennockerln

Kochen & Küche August 1999


Asiatische Geflügelsuppe

Kochen & Küche April 2002


Fischsuppe

nach Dürnsteiner Art


Rotkraut-Apfel-Crème brûlée

Die Rotkraut-Apfel-Crème brûlée passt perfekt als Beilage zu Wild oder zu anderen pikanten Gerichten. Doch auch als Vorspeise oder kleines vegetarisches Gericht eignet es sich sehr gut.


Flecksuppe

Suppe mit Pansen


Karfiol-Brokkoli-Mousse

Kochen & Küche November 1999