Vanillekipferln, K & K anno 1980

"Dieses Vanillekipferl-Rezept stammt tatsächlich aus dem handgeschriebenen Kochbuch unserer Großmutter und wird als gut gewahrtes Geheimnis nur in ganz seltenen Fällen verraten. Da Kochen & Küche von einem reizenden Publikum gelesen wird, lüften wir ihm zuliebe das Geheimnis um die so himmlisch schmeckenden Vanillekipferln!"

Zutaten:

140 g glattes Mehl 70 g Staubzucker 230 g mit der Schale geriebene Mandeln 210 g Butter (gekühlt) 1 P. Vanillinzucker ca. 400 g Staubzucker vermischt mit 1 P. Vanillinzucker


Zubereitung

Mehl, gekühlte, zerkleinerte Butter, Mandeln, Zucker und Vanillinzucker zu einem festen Teig kneten. Während man eine Partie Kipferln zubereitet, wird der übrige Teig in den Kühlschrank gelegt. Aus dem Teig eine Rolle formen und 1 cm dicke Scheiben herunterschneiden, diese etwas rollen und zu kleinen Kipferln formen, auf das Blech legen und im vorgeheizten Backrohr bei schwacher Hitze (150 °C) 10 Minuten zu blasser Farbe backen. Die Kipferln auf dem Blech ca. 10 Minuten auskühlen lassen, bevor man sie vorsichtig herunternimmt: vorsichtig in den vorbereiteten Staub-Vanillezucker legen und auch oben mit dem Zuckergemisch bestreuen (nicht wälzen, da sie so leicht brechen!). Vor der Zubereitung der nächsten Partie Kipferln wird das Backblech jeweils kalt gespült und trocken gewischt. Die fertigen Kipferln mit viel Vanille-Staubzucker in einer verschlossenen Dose aufbewahren.



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Herzerlkuchen mit Kaffee

Kuchen in Herzform für den Liebsten.


Amaretti

Kochen & Küche Februar 1999


Fruchtrollen

glutenfrei, cholesterinarm, fettarm


Kastanienknödel

Ballaststoffreicher, saisonaler Genuss


Stachelbeermuffins mit Marzipan

Kochen & Küche Juni 2000


Exotisches Früchtebrot

Rezept: Heidelinde Pichler-Koban