Vulkanlandkrapferln

Vulkankrapferln, ein lustiges und vor allem leckeres Rezept aus der Steiermark.

Zutaten:

für ca. 60 Stück

400 g glattes Mehl

300 g Butter

100 g Staubzucker

1 Prise Salz

1 Ei

Schaum

3 Eiklar

210 g Staubzucker

geriebene Kürbiskerne zum Bestreuen

beliebige Marmelade zum Füllen


Zubereitung

Für die Vulkanlandkrapferln das Mehl mit der Butter verbröseln, Zucker und Salz zugeben und mit dem Ei zu einem glatten Teig verarbeiten, diesen 30 Minuten kühl rasten lassen.

Danach den Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Die Kekse bei 180 °C 8–10 Minuten vorbacken.

Für den Schaum Eiklar steif schlagen, mit Staubzucker ausschlagen, über Dampf 10 Minuten rühren und anschließend kalt schlagen.

Schaum in einen Spritzsack mit kleiner Sterntülle füllen, Ringe auf die ausgekühlten vorgebackenen Kekse aufdressieren und den Schaum mit geriebenen Kürbiskernen bestreuen.

Anschließend die Vulkanlandkrapferln im Backofen noch 15 Minuten bei 120 °C trocknen.

Marmelade erhitzen und jeweils einen Klecks davon in die Mitte der Vulkanlandkrapferln geben.

 

Rezept: von Johanna Aust aus Vogau, Steiermark Kochen und Küche Dezember 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Vollkorn-Kräuterfladen

Ausgezeichnet als Beilage eignen sich die schmackhaften Vollkorn-Kräuterfladen.


Klosterkipferln mit Haselnüssen

Keks-Klassiker - Kochen & Küche Dezember 2001


Zitronenfalter aus Mürbteig

Sommerliche Kekse aus Mürbteig mit Zitronenglasur.


Honiglebkuchen

Kochen & Küche Ausgabe 20, 1980


Florentiner Schnitten

Klassische Florentiner Schnitten dürfen auf keinem Keksteller fehlen.