Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 9284
User Bewertungen

Mandel-Marillenkuchen

Die Eier trennen; die Dotter mit einem Drittel des Zuckers, dem Salz, Vanillezucker und Marillenlikör sehr schaumig rühren; die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu sehr festem, schnittfähigen Schnee aufschlagen; den Schnee unter die Dottermasse heben; das gesiebte Mehl, die Mandeln und die Zitronenschale einrühren.

Beschreibung der Zubereitung

Für den Mandel-Marillenkuchen die Eier trennen; die Dotter mit einem Drittel des Zuckers, dem Salz, Vanillezucker und Marillenlikör sehr schaumig rühren; die Eiklar mit dem restlichen Zucker zu sehr festem, schnittfähigen Schnee aufschlagen; den Schnee unter die Dottermasse heben; das gesiebte Mehl, die Mandeln und die Zitronenschale einrühren.

Die Butter auf Handwärme bringen und unterrühren; ein Backblech mit Backpapier auslegen; das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Die Marillen waschen, trockentupfen, halbieren und entsteinen; die Biskuitmasse auf das Blech streichen und in gleichmäßigen Abständen mit den Marillen belegen; den Mandel-Marillenkuchen mit Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Backrohr etwa 40 Minuten lang backen; auf dem Blech erkalten lassen; danach mit Staubzucker bestreuen und portionieren.

 

Kochen & Küche August 2004

Kommentare