Cremig-fruchtige Torte ohne Backen

Welche Früchte Sie verwenden, bleibt ganz Ihrem Geschmack überlassen.

Zutaten:

 

für 1 Torte (24 cm Durchmesser, ca. 12 Stück) 
Tortenboden
400 g Biskuitabschnitte
100 g Mandeln, gerieben
50 g Kokosflocken
100 g flüssige Butter
4 EL Orangensaft
2 EL Rum (kann auch weggelassen werden)
300 ml Marillenkompott
200 g Rhabarber
ca. 100 g Himbeeren oder andere Beeren
Creme
6 Blatt Gelatine
250 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
250 ml Sauerrahm
150 g Staubzucker
Saft von 1 Zitrone und Orange
250 ml Obers
Minzeblätter zum Garnieren

Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Wartezeit)

Für die cremig-fruchtige Torte ohne Backen erst den Tortenboden zubereiten. Dazu Biskuitabschnitte in eine Schüssel bröseln, die restlichen Zutaten dazugeben und gut vermischen (am besten mit der Hand).

Eine Springform mit etwas weicher Butter einfetten, den Boden und den Rand mit Backpapier auslegen, die Masse einfüllen und auf dem Boden flach drücken, 30 Minuten kalt stellen.

Das Marillenkompott abseihen, den Saft auffangen, den Rhabarber waschen und schälen, in kleine Stücke schneiden.

100 ml vom Marillenkompottsaft zum Kochen bringen, die Rhabarberstücke dazugeben, zudecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen, abseihen (Saft wieder auffangen) und auskühlen lassen.

Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glatt verrühren, Obers steif schlagen.

Gelatine ausdrücken und in eine kleine Schüssel geben, den ausgekühlten Saft (ohne Fruchtstücke) dazugeben und im heißen Wasserbad die Gelatine auflösen, in die Topfencreme einrühren und das Schlagobers unterziehen.

Die Creme in die Form auf den Tortenboden geben und glatt streichen, zum Festwerden für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, danach mit den Rhabarberstücken, den in Spalten oder Stücke geschnittenen Marillen und den Himbeeren belegen und eine weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

Sobald die Creme fest geworden ist, den Tortenreifen abnehmen und das Papier entfernen, die cremig-fruchtige Torte ohne Backen auf einer Platte oder einem Tortenständer anrichten.

Wer mag, kann die Kokosflocken für den Boden vorher in etwas Milch aufkochen, dann sind sie nicht so hart und nehmen auch nicht so viel Flüssigkeit auf.

Es eignen sich auch andere Kompottfrüchte wie Birnen oder Äpfel, statt Himbeeren können Sie je nach Saison auch Erdbeeren oder Heidelbeeren verwenden.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 438 kcal
Eiweiß: 10,8 g
Kohlenhydrate: 35,7 g
Fett: 28,1 g
Broteinheiten: 2,8 BE
Ballaststoffe: 2,9 g
Cholesterin: 124 mg

 

Kochen & Küche April 2017


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Süßer Grammelgitterkuchen

Grammeln einmal anders und zwar süß!


Rhabarber-Marzipan-Gugelhupf

Saisonaler Genuss!


Cupcakes mit Mokkacreme

Wunderbare Cupcakes zum Mitnehmen.


Zwetschkenroulade

Kochen & Küche September 2004


Hollerblüten-Himbeer-Küchlein

Muffins mit Holunderblüten und Himbeeren.


Rhabarbertorte mit Topfenguss

Kochen & Küche April 2012


Mandelkuchen mit Puderzuckerglasur

Ein einfacher Kuchen, der sich unglasiert auch gut zum Einfrieren eignet. Vor dem Servieren vorsichtig bei Zimmertemperatur auftauen lassen und mit der Puderzuckerglasur glasieren.