Dinkel-Kürbiskuchen

Ein saftiger Schokoladenkuchen mit Kürbis und wertvollem Kokosöl.

Zutaten:

für ca. 16 Stück
120 g kleine Kürbiswürfel
2 EL Kokosöl (zum Anschwitzen)
50 g Wasser
200 g dunkle Kuvertüre oder Kochschokolade
4 Eier
75 g Rohrohrzucker
100 g Kokosöl
Mark von 1 Bourbon-Vanilleschote
100 g Haselnüsse, gehackt
125 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver

Zubereitung

(ca. 45 Min. ohne Backzeit)
Für den Dinkel-Kürbiskuchen Kürbiswürfel in etwas Kokosöl anschwitzen, mit rund 50 g Wasser ablöschen und darin weich dämpfen, bis man den Kürbis mit der Gabel zerdrücken kann.
In der Zwischenzeit Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen.
Eier und Rohrzucker schaumig schlagen, danach langsam die geschmolzene Schokolade, das erwärmte Kokosöl, den zerdrückten Kürbis und das Vanillemark einrühren.
Zum Schluss Haselnüsse, Dinkelmehl und Backpulver unterheben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Masse daraufgießen und glatt streichen, im vorgeheizten Backofen bei 170 °C 25 Minuten backen.
Den Dinkel-Kürbiskuchen etwas auskühlen lassen und anschließend in Stücke schneiden.

 

Nährwert pro Stück
Energie: 241 kcal
Eiweiß: 4,12 g
Kohlenhydrate: 19,5 g
Fett: 16,4 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Ballaststoffe: 1,52 g
Cholesterin: 52,7 mg

 

„„für Diabetiker geeignet, laktosefrei, fruktosearm, cholesterinarm, ballaststoffreich
Rezept: Ulli Zika
Kochen & Küche September 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Mohnguglhupf

Kochen & Küche Oktober 1997


Saftiger Marillenfleck mit Topfen

Kochen & Küche August 1997


Ananas Charlotte

Kochen & Küche März 1997


Heidelbeerstrudel mit Topfen

Kochen & Küche August 2000


Reindling

Dieser Reindling wurde mit gehackten Nüssen gefüllt.


Torte mit Kokoscreme

Die winterliche Torte mit Kokoscreme und exotischen Früchten ist nicht nur für den Magen, sondern auch für die Augen ein wahrer Genuss.


Weihnachtstorte aus Weizenvollmehl

Kochen & Küche Dezember 1997