Erbsensuppe mit Minze

Zutaten:

für 4 Portionen
1 Zwiebel
2 EL Butter
600 g Erbsen
1 l Gemüsefond
einige Minzeblätter
125 g Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Muskat
4 Minzekronen zum Garnieren

Zubereitung

(15 Min.)
Für die Erbsensuppe mit Minze die Zwiebel schälen und fein schneiden, Butter in einem geeigneten Topf erhitzen, Zwiebel zugeben und hell anschwitzen.
Erbsen, fein gehackte Minzeblätter und Gemüsefond zugeben, aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen.
Die Suppe pürieren und durch ein Sieb passieren, Crème fraîche mit dem Schneebesen einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abschmecken.
In vorgewärmten Tellern oder Schalen anrichten und die Erbsensuppe mit Minze mit Minzekronen garniert servieren.

Nährwert je Portion
Energie: 318 kcal
Eiweiß: 12,5 g
Kohlenhydrate: 20,7 g
Fett: 20,4 g
Broteinheiten: 1,5 BE
Eisen: 2,8 mg
Ballaststoffe: 8,6 g
Cholesterin: 56,3 mg

vegetarisch, für Diabetiker geeignet, glutenfrei, ballaststoffreich, reich an Eisen

Kochen und Küche Juli 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree

Das Kaninchenragout mit Erdäpfel-Kräuter-Püree ist ein würziges Wildgericht, das gut in die kalte Jahreszeit passt.


Jausenreste-Zwiebelkuchen

Perfektes Rezept zur Resteverwertung.


Schottische Eier

Die schottischen Eier sind ein traditionelles Gericht für die Osterfeiertage und stammen aus Großbritannien. Auch zur Resteverwertung eignet es sich sehr gut.


Schweinskoteletts mit Zwiebelpüree überbacken

Als Beilage passen Tomatensauce und Nudeln.


Estragon-Kaninchen

mit Obers-Senfsauce


Erdäpfel-Käselaibchen mit Endiviensalat

Klassische Erdäpfellaibchen verfeinert mit Berg- und Schafskäse dazu winterlicher Endiviensalat. Wer es lieber vegetarisch möchte, lässt den Bauchspeck einfach weg.