Frittierte Hollerblüten („Hollerstrauben“)

Überbackene Holunderblüten, ein leichtes Frühlingsgericht als süße Hauptspeise oder Dessert.

Zutaten:

für 4 Portionen
12 mittelgroße Hollerblüten

 

Teig
250 g griffiges Mehl
1 Prise Salz
50 g Kristallzucker
1 Eidotter
70 ml Milch
80 ml Weißwein
200 ml Mineralwasser
50 ml Öl
2 Eiklar

 

Öl zum Ausbacken
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

(20 Min. ohne Warte- und Garzeit)
Die Hollerblüten gründlich verlesen (aber nicht waschen).
Das Mehl in eine geeignete Schüssel sieben, Salz und Kristallzucker zugeben und vermischen.
Eidotter, Milch und Weißwein verrühren, dazugießen und einarbeiten, danach das Mineralwasser und das Öl einrühren, 30 Minuten rasten lassen.
In einer passenden Kasserolle reichlich Öl auf 160 °C erhitzen.
Eiklar zu steifem Schnee schlagen und unter den Backteig heben.
Hollerblüten am Stiel halten und durch den Teig ziehen, abtropfen lassen und dann im heißen Öl schwimmend goldbraun ausbacken.
Aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen, nach dem Abtropfen möglichst sofort mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 565 kcal
Eiweiß: 9,5 g
Kohlenhydrate: 65,7 g
Fett: 27,9 g
Broteinheiten: 5,5 BE
Ballaststoffe: 2,6 g
Cholesterin: 64,0 mg

 

Kochen & Küche Mai 2015


Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Feigenkonfekt

Konfekt & Lebkuchen<br>Kochen & Küche Dezember 2000


Weinbeeren-Savarins

Kochen & Küche September 2002


Waffeln mit Waldmeister-Topfen-Creme und Erdbeeren

Selbst gemachte Waffeln mit frischer Creme .


Biskottenschnitte

Kochen & Küche Mai 2003


Krapfen-Serviettenknödel mit Vanillesauce

Das Faschingsgebäck einmal anders.


Lebkuchenparfait

für den Advent


Himbeer-Sorbet

für Figurbewusste! Wer eine Eismaschine hat, kann das Sorbet auch in der Eismaschine zubereiten.