Gebackene Zanderfilets

Kochen & Küche Juli 2003

Zutaten:

8 Zanderfilets, à 80 g
Salz und Pfeffer
3 EL Zitronensaft
180 g Mehl
180 g Weißwein
1 Ei
Salz
100 g geschälte Mandeln
100 g Semmelbrösel
4 EL Mehl zum
Bestauben

Öl zum Backen

Zitronenspalten zum
Garnieren


Zubereitung

Die Zanderfilets kalt abspülen und trockentupfen; mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft beträufeln; kurze Zeit marinieren lassen; 180 g Mehl mit dem Weißwein, dem Dotter und etwas Salz glatt verrühren und 15 Minuten rasten lassen; die Mandeln nicht zu fein hacken und mit den Semmelbröseln vermengen.

Das Öl auf 170 Grad erhitzen; das Eiklar aufschlagen und unter den Backteig heben, die Zanderfilets mit Mehl an beiden Seiten bestauben, durch den vorbereiteten Backteig ziehen und im Mandel-Bröselgemisch wenden; rasch im heißen Öl backen; herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Als Beilage passen Petersilerdäpfel und Blattsalat.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllte Kürbisblüten

Kochen & Küche September 2004


Gebratene Gänseleber auf Sprossengemüse

Kochen & Küche März 2005


Geräucherte Hühnerbrüstchen

Kochen & Küche August 2004


Fleischtürmchen auf Paradeiskraut

Schmackhaftes Faschiertes mit Tomaten.


Fisch- & Gemüse-Mix aus dem Wok

Im Wok zubereiteter Fischeintopf.


Zander vom Rost

Fisch mit Eierschwammerl


Ragout von der Schweinsstelze

Zum Ragout von der Schweinsstelze mit Herzkirschen passt Polenta oder Reis als Beilage.