Geflochtenes Dinkelbrot

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, cholesterinfrei, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink

Zutaten:

für 1 Brot 500 g Dinkelmehl Type 630 100 ml Brottrunk (erhältlich in Bio-Läden oder Reformhäusern) 20 g Germ 150 ml lauwarmes Wasser 1 TL Honig 1 TL Salz 1 EL Rapsöl 1 TL gemahlener Galgant 1 TL Fenchelsamen 1 TL Thymianblätter


Zubereitung

Zubereitung (20 Min., Wartezeit ca. 5 Std., Backzeit ca. 40 Min.) 100 g Dinkelmehl in eine Schüssel sieben, mit dem Brottrunk verrühren und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 4 Stunden gehen lassen. Die Germ im Wasser auflösen und den Honig einrühren, das restliche Dinkelmehl, Salz und die übrigen Zutaten zum Ansatz geben, alles zu einem Teig vermischen und gut kneten (mit dem Knethaken des Mixers), bis der Teig glatt ist. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in drei gleich große Teile teilen, diese zu Strängen formen und zu einem 3er-Zopf flechten. Die beiden Enden nach unten einschlagen und den Zopf auf ein leicht befettetes Backblech geben, zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 210 °C Heißluft das Brot 40 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, mit Wasser besprühen und abkühlen lassen. Nährwert je 100 g Energie: 232 kcal Eiweiß: 8,8 g Kohlenhydrate: 41,2 g Fett: 3,2 g Broteinheiten: 3,5 BE Ballaststoffe: 5,6 g Cholesterin: 29,7 μg Eisen: 2,8 mg Zink: 1,9 mg Gesund genießen Jänner 2012



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gratiniertes Schüttelbrot

mit Äpfeln, Ziegenkäse, Schinken und Rosmarin


Kastenbrot mit Trockenfrüchten

Winterliches Früchtebrot.


Limettenbrot mit Räucherforelle und Kren

Limette trifft Forelle. Und das alles in einem Teig – verfeinert mit herzhaftem Kren. Probieren Sie diese außergewöhnliche Kombination!


Erdäpfel-Salzstangerln

Salzstangerl aus Kartoffelteig.


Maisweckerln

Ein außergewöhnliches Rezept für sehr aromatische Brötchen mit etwas gröberer Konsistenz.


Buttermilchweckerln

Köstliches Frühstücksgebäck!


Bauernbrot aus dem Holzbackofen

mit Roggen- und Weizenvollmehl


Knusperstangerln mit Käse und Rosmarin

Dieses würzig duftende Knabbergebäck hält sich über mehrere Tage und schmeckt sehr gut.