Hechtstrudel mit Lachseinlage

Kochen & Küche Jänner 2007

Zutaten:

für 4 Portionen

300 g Hechtfilet, ohne Haut
150 g Lachsfilet
150 g Champignons
70 g Zwiebeln
1/4 l Obers
1 Eiklar
1 EL Petersilie, gehackt
1 TL Dillspitzen
Salz und Pfeffer
1 Blätterteig (TK), dünn ausgerollt (40 x 60)
1 Ei zum Bestreichen
1 EL Butter zum Bestreichen
2 Zitronen

Öl für das Backblech


Zubereitung

Das Lachsfilet in Streifen schneiden; die Hechtfilets in kleine Würfel schneiden und kalt stellen.
Die Champignons putzen und blättrig schneiden; die Zwiebel schälen und fein schneiden; das Hechtfleisch in einer Küchenmaschine mit Obers, Eiklar, den Champignons und Zwiebeln fein aufmixen; die Farce in eine Schüssel geben und mit Dillspitzen, Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen. Ein Backblech mit Öl bestreichen. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Hechtfarce gleichmäßig auf den Blätterteig streichen und die Lachsstreifen darauf setzen; den Teig zu einem Strudel einrollen, auf das vorbereitete Backblech setzen und mit zwei Kastenformen stützen, um ein Auslaufen der Fülle zu verhindern; den Strudel mit Butter und Ei bestreichen und im Backrohr 25 Minuten backen.
Anschließend den Strudel aus dem Backrohr nehmen und die Kastenformen mit einem scharfen Messer vom Strudel abtrennen; den Strudel in Portionen schneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Zitronenhälften servieren.
Als Beilage passt frischer Salat.

Zubereitungszeit 1 Stunde



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Ochsenschlepp nach Wiener Art

Kochen & Küche Oktober 1997


Kalbsschnitzel mit Spargel und Kräutersauce

Frühlingsgericht mit Kalb, Spargel und Kräutersauce.


Reinrostbraten

Rostbraten in einer Rein zubereitet<br><br>Kochen & Küche September 1999


Gebratene Hühnerbrust

Kochen & Küche Mai 2003


Champignongratin mit Schinken

Kochen & Küche Februar 1998


Marinierte Meeresfrüchte

Meeresfrüchte mit Wassermelone


Matrosenfleisch

Kochen & Küche Oktober 1997