Hirschmedaillons mit Weichselsauce

Kochen & Küche November 2001

Zutaten:

700 g ausgelöstes Rückenfleisch vom Hirsch
2 EL Öl
1 EL Butter
etwas Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Weichselsauce
350 g Weichseln, ohne Kerne (aus dem Glas)
1 EL grüner Pfeffer
1 TL Zimt
1/8 l Obers
1/8 l Wildfond


Zubereitung

Hirschrücken von Sehnen und Fett befreien und in 2 cm dicke Medaillons schneiden; leicht an-drücken und mit Salz und Pfeffer würzen; Öl in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons an beiden Seiten kurz anbraten; danach aus der Pfanne nehmen und kurz ruhen lassen.

Die Butter in den Bratrückstand geben und die Medaillons darin rasch nachbraten; sodann die Medaillons herausnehmen und warm stellen.

Weichseln abtropfen lassen und mit einem kleinen Teil des Saftes den Bratensatz in der Pfanne ablöschen; grünen Pfeffer und Zimt beifügen und etwas einkochen lassen; wenn die Flüssigkeit ziemlich eingekocht ist, die Weichseln zugeben und mit Wildfond und Obers angießen; die Sauce auf die gewünschte Konsistenz einkochen lassen und würzen; die Medaillons auf heißen Tellern anrichten und mit der Weichselsauce, kleinen Brokkoliröschen und Semmelknödelscheiben servieren.

ERGIBT 4 PORTIONEN



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gegrillter Hecht

Kochen & Küche April 1998


Gefülltes Gemüse vom Backblech

Deftiges Ofengericht für den Herbst.


Zwiebelhuhn mit Paprika und Cayennepfeffer

Kochen & Küche Februar 1997


Birnen-Chili-Cocktail mit frittierten Karpfenfiletstücken

Karpfen und Birnen mit Honig Marinade.


Putenfilets im Erdäpfelmantel mit Fenchel

Kochen & Küche November 2002


Gegrillte Fleischspießchen

Kochen & Küche Juni 2001