Knusperknödel mit Zwetschkenkompott

Kochen & Küche September 2013

Zutaten:

für 4 Portionen (8 Knödel) 250 g mehlige Erdäpfel 25 g Grieß 50 g griffiges Mehl 15 g Butter, flüssig 100 g Powidl Kompott 250 g Zwetschken 1 TL Maizena • 3 EL Honig 500 ml Wasser • ½ Zimtstange 3 Gewürznelken 40 g Butterkekse • 20 g Butter


Weitere Infos:

 Zwetschken Rezepte

Zubereitung

(30 Min., Garzeit ca. 40 Min., Wartezeit 30 Min.) Erdäpfel waschen und mit der Schale weich kochen, Wasser abgießen und ausdampfen lassen, Erdäpfel schälen und danach durch die Erdäpfelpresse in eine geeignete Schüssel drücken. Die restlichen Zutaten zugeben und gut vermischen, 30 Minuten rasten lassen. Den Teig in 8 Portionen teilen, rund formen, mit nassen Händen flach drücken, in die Mitte einen TL Powidl geben, mit dem Teig umschließen und zu Knödeln formen. Knödel in leicht gesalzenes, kochendes Wasser einlegen, aufsteigen lassen und 10 Minuten ziehen lassen. Für das Kompott die Zwetschken waschen und mit Hilfe eines Kochlöffelstiels entkernen. Maizena und Honig im Wasser auflösen, Zimtstange und Nelken zugeben und zum Kochen bringen. Die Zwetschken in den kochenden Fond geben, vom Herd nehmen, zugedeckt ziehen und auskühlen lassen. Die Butterkekse zerbröseln, Butter in einer Pfanne schmelzen, Keksbrösel zugeben und schwenken, Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, abtropfen und anschließend in den Butter Keksbröseln wälzen, mit Zwetschkenkompott servieren. Nährwert je Portion Energie: 349 kcal Eiweiß: 4,2 g Kohlenhydrate: 59,2 g Fett: 9,8 g Broteinheiten: 5 BE Ballaststoffe: 4,2 g Cholesterin: 27,2 mg genussvoll • cholesterinarm



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Biskuitschmarren mit Rhabarberkompott

Frisch säuerliches Kompott mit Schmarren


Kleeblatt

Mürbteiggebäck mit Pfirsichmarmelade


Schloss-Orth-Knödel (Obstknödel)

Topfenknödel mit Pralinenfüllung.


Oberösterreichische Mostpalatschinken

Palatschinken mit Fülle aus Most und Dörrzwetschken.


Mozart-Kuchen-Kugeln

Kleine Küchlein, die durch Geschmack und Aussehen an die klassische Mozart-Kugel erinnern.


Topfennockerln mit Marillenröster

Kochen & Küche August 1998