Marinierte Saiblingfilets

Kochen & Küche Jänner 2005

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Saiblingfilets
50 g Gewürzgurken
150 g Zwiebeln, 50 g Karotten
1/4 l Weißwein

Sauce
2 gelbe Paprikaschoten
Butter zum Braten
Salz und Pfeffer
1/2 TL scharfer Senf
2 EL Crème fraîche

etwas Dille und
1 Bund Schnittlauch


Zubereitung

Für die Marinade die Gewürzgurken, die Zwiebeln und Karotten fein schneiden; den Weißwein aufkochen und die Zwiebeln und Karotten zugeben; zuletzt die Gewürzgurken zugeben; gut einrühren und auskühlen lassen; die Saiblingfilets enthäuten und in die kalte Marinade legen; über Nacht - mit Klarsichtfolie abgedeckt - im Kühlschrank ziehen lassen.

Paprikaschoten waschen und klein schneiden; den Schnittlauch waschen und trockentupfen.

Butter in einer Kasserolle zergehen lassen; die Paprikaschoten kurz durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen; Senf und Crème fraîche zugeben und die Paprikaschoten weich kochen; danach mit einem Stabmixer pürieren und kalt stellen; die Saiblingfilets aus der Marinade nehmen und in gleichmäßige Streifen schneiden; den Schnittlauch auf vorgekühlten Tellern arrangieren; die Saiblingstreifen darauf setzen, mit etwas Marinade beträufeln, mit der Paprikasauce umgießen und mit Dille garnieren.

Zubereitungszeit 1 Stunde, am Vortag bereiten



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Bärlauchrösti mit gekochtem Putenschinken

Erdäpfel | Kartoffel Gericht mit Bärlauch


Gebratener Wolfsbarsch

Kochen & Küche Jänner 1998


Rehsteaks kurz gebraten

Kochen & Küche Juli 2000


Nudel-Gratin mit selbst gemachten grünen Bandnudeln und Faschiertem

Sehr gut schmeckt das Gericht auch, wenn man 200g vom Faschierten durch Gemüse ersetzt: geraspelte Zucchini, Karotten oder Kürbis einfach mit Faschiertem mitrösten.


Hammelkeule

mit Knoblauch


Wildente mit Weichseln

Kochen und Küche Oktober 2013


Fleischknödel aus Erdäpfelteig

Kochen & Küche September 1997