Nudeltascherln mit Thunfischfülle

Kochen & Küche Oktober 2014

Zutaten:

für 4 Portionen

Teig
200 g griffiges Mehl
1 Ei • 3 Eidotter
1 EL Öl
1 Prise Salz

Fülle
250 g Thunfisch
in eigenem Saft (Dose)
2 Jungzwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
100 g Paradeiserwürfel
(frisch oder aus der Dose)
100 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
Salz und Pfeffer

2 EL Butter zum Schwenken
1 EL Basilikum,
fein geschnitten


Zubereitung

(60 Min., Wartezeit 30 Min., Kochzeit 5 Min.)
Für den Teig alle Zutaten am besten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten, mit Frischhaltefolie zudecken und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben (siehe Kochschule oder Kochschulvideo ).
Für die Fülle den Thunfisch aus der Dose in ein Sieb geben, zerpflücken und abtropfen lassen.
Jungzwiebeln putzen, waschen, trocknen und fein schneiden, Knoblauch schälen und klein schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen, alle Füllezutaten in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer würzen, vermischen und abschmecken.
Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit der Nudelmaschine zu dünnen
Bahnen ausrollen.
Die Fülle mit einem Esslöffel in gleichmäßigen Abständen auf eine Teigbahn setzen, Teig mit Wasser besprühen und mit einer weiteren Teigbahn zudecken, rund um die Fülle mit dem Handballen festdrücken, den Vorgang wiederholen, bis die Fülle aufgebraucht ist.
Nudeln mit einem runden Ausstecher (oder mit einem Glas) von ca. 6 cm Durchmesser ausstechen.
Die Ränder der ausgestochenen Nudeltascherln fest verschließen oder die Teigränder zwischen Daumen und Zeigefinger flachdrücken und danach krendeln.
Salzwasser aufkochen, die gekrendelten oder flach verschlossenen Nudeln hineingeben, aufsteigen lassen und Deckel daraufgeben, 5 Minuten ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.
Butter in einer geeigneten Pfanne schmelzen, Basilikum zugeben und die Tascherln darin schwenken.

Falls Teig übrig bleibt, diesen am besten noch einmal mit der Hand verkneten, mit der Nudelmaschine ausrollen und zu Suppen- oder Bandnudeln schneiden, danach tieffrieren oder trocknen.

Nährwert je Portion
Energie: 497 kcal
Eiweiß: 24,9 g
Kohlenhydrate: 32,9 g
Fett: 29,5 g
Broteinheiten: 2,7 BE
Kalzium: 99,3 mg
Eisen: 2,1 mg
Ballaststoffe: 2,6 g
Cholesterin: 267 mg
n-3-Fettsäuren: 3,0 g

für Diabetiker geeignet, reich an Kalzium, reich an Eisen, reich an Omega-3-Fettsäuren



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Nudeln mit Lauch

Schmeckt auch mit Spagetti oder Makkaroni sehr gut!


Casarecce mit Paprika-Tatar

Kochen & Küche Oktober 2001


Kräutergnocchi

Kochen & Küche Juli 1998


Erdäpfelgulasch mit Braunschweiger

Kochen & Küche September 2004


Bandnudeln mit braunen Champignons

Kochen & Küche Oktober 2000


Handgeschabte Schafkäsenockerln

Kochen & Küche September 2005


Gnocchi alla bolognese

Erdäpfelnocken mit Fleischragout (Emilia-Romagna)