Öpfelküachli

Dieser süße Apfelkuchen wird wie ein Krapfen im Fett ausgebacken.

Zutaten:

für 4–6 Portionen
360 g Mehl
375 ml Weißwein
50 g Öl
3 Eier
1 Prise Salz
50 g Zucker
1 kg Äpfel
reichlich Fett zum Ausbacken
Staubzucker mit Vanillezucker gemischt

Zubereitung

(ca. 40 Min.)

Das Mehl mit Wein, Öl, Eidottern und Salz rasch zu einem Teig verrühren.

Die Eiklar mit Zucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Die Äpfel schälen, mit einem Kerngehäuse-Ausstecher vom Kerngehäuse befreien und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Apfelscheiben in den Teig tauchen und im heißen Fett schwimmend goldbraun backen.

Die fertigen Öpfelküachli mit dem Zuckergemisch bestreuen und noch warm servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 659 kcal

Eiweiß: 9,8 g

Kohlenhydrate: 72,2 g

Fett: 32,4 g

Broteinheiten: 6 BE

Ballaststoffe: 4,8 g

Cholesterin: 105 mg

 

Kochen & Küche Februar 2015



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Erdbeer-Mitzi

Marmorkuchen mit Erdbeercreme gefüllt.


Gefüllte Torte mit Erdbeerschaum

Ein einfaches aber sehr effektvolles Rezept - zartes Biskuit, mit einer cremigen Fülle aus Erdbeeren und Obers!


Brombeer-Blechkuchen

Einfacher Blechkuchenteig mit einer Schlagobers-Brombeercreme.


Maschinenbäckerei

mit der Kekspresse gemacht


Hufeisen, Kleeblatt & Glücksmünzen

Gebäck zum neuen Jahr aus Topfenteig.


Birnen-Biskuit-Auflauf

Rezept: Michaela Haunold, Kochen & Küche Oktober 2012


Kakaobiskuit mit Himbeeren

Biskuitmassen sind eher leichtere Massen, die sich für Kuchen, Rouladen und Torten eignen.