Perlhuhn mit Kürbis

Zutaten:

1 Perlhuhn ca. 1,3 kg (küchenfertig)
Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehen
2 EL Öl
1 Bund Thymianzweige
400 g frischer Kürbis
400 g festkochende Erdäpfel
1 roter Pfefferoni
2 rote Zwiebeln
für 4 Portionen
20 g Ingwerwurzel
1 EL Zucker
1 EL Butter
3 EL Weißweinessig
3/8 l Geflügelfond
1 EL Speisestärke

 

 


Zubereitung

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen, das Perlhuhn längs in zwei Hälften teilen, von jeder Hälfte die Keule abschneiden, Keulen im Gelenk in Ober- und Unterkeule teilen, die beiden Brusthälften mitsamt den Brustknochen und Flügeln in 3 Stücke schneiden, das Fleisch salzen und pfeffern, Knoblauch schälen und in grobe Würfel schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Geflügelteile rundum anbraten, Knoblauch und einige Thymianzweige beifügen, die gut angebratenen Teile herausnehmen und in eine Pfanne legen, im vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten fertig braten, Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Kürbis schälen und entkernen, Erdäpfel waschen und schälen, Pfefferoni entkernen und in Streifen schneiden, Kürbisfleisch und Erdäpfel in 1/2 cm dicke, gleich große Scheiben schneiden, Ingwer schälen und in feine Stifte schneiden, Zucker in der Pfanne karamellisieren, Butter, Kürbis, Erdäpfel, Pfefferoni, Zwiebeln, Ingwer und den restlichen Thymian beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Essig ablöschen und mit Fond auffüllen.
Danach 20 Minuten garen lassen, Gemüse mit angerührter Speisestärke binden, kurz vor dem Servieren die Perlhuhnteile in die Pfanne geben.

 

Kochen & Küche Oktober 2000



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Süß-saures Putenfleisch mit Muskatkürbis und Papaya

Der intensive Geschmack des Muskatkürbis passt gut zur süße der Papaya, helles Fleisch eignet sich besonders für eine süß-saure Kombination.


Kürbisrisotto

Ein Kürbis enthält 95 % Wasser und hat nur circa 20 Kalorien pro 100 Gramm.


Kürbisterrine

Tipp: Die Kürbisterrine schmeckt auch sehr gut kalt serviert!


G’reste Knedl (Geröstete Knödel)

Traditionelles Gericht der österreichischen Küche. Semmelknödel angeröstet mit Fleisch und Ei.