Thunfischbällchen

reich an Omega-3-Fettsäuren, reich an Vitamin D, B6 und B12, für Diabetiker geeignet, lactosearm

Zutaten:

für 20 Stück (4 Portionen)
400 g Thunfisch
2 Eier
2 TL frisch gehackte Petersilie
Meersalz und Pfeffer
2 Grahamweckerln (vom Vortag)
2 EL Vollkornmehl
8 EL Milch

Rapsöl zum Beträufeln
je nach Belieben Sesam, gehackte Kräuter, Leinsamen zum Wälzen


Zubereitung

Thunfisch zerdrücken und mit Eiern, Petersilie, Salz und Pfeffer gut vermischen.
Grahamweckerln in möglichst feine Würfel schneiden (oder zu Bröseln reiben), diese sowie das Vollkornmehl zur Thunfischmasse geben und alles gut vermischen, dann so viel Milch einrühren, bis die Masse gut bindet.
Die Thunfischmasse in 20 kleine Portionen teilen, zu Bällchen rollen und 15 Minuten kalt stellen. Unterdessen den Backofen auf 200 °C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Thunfischbällchen daraufsetzen und mit etwas Öl beträufeln.
Im vorgeheizten Backofen 15–20 Minuten goldbraun backen.
Die Bällchen in Sesam, Kräutern, Leinsamen etc. wälzen. Man kann die Thunfischbällchen warm oder kalt (mit Vollkorngebäck) servieren.

Zubereitungszeit: 35 Min., Wartezeit: 10 Min.

Nährwert je Portion (5 Stück)
Energie: 280 kcal
Eiweiß: 20 g
Kohlenhydrate: 15 g
Fett: 16 g
Broteinheiten: 1 BE
Ballaststoffe: 1 g
Cholesterin: 127 g

Gesund genießen April 2010



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Steirische Schwammerlsuppe mit Heidensterz (Buchweizensterz)

Buchweizen ist seit alters her als Kraftkorn bekannt: vielseitig, köstlich und voller Energie!


Avocado-Hummus mit Brotchips

Orientalischer Dip aus Kichererbsen mit Avocado, Chili und Pfeffer.


Karottenschöberln

Kochen & Küche März 2000


Knoblauchcremesuppe

mit gerösteten Schwarzbrotschnitten Aus "Die echte österreichische Küche"


Eier im Glas mit Alpenlachs und Forellenkaviar

eiweißreich, für Diabetiker geeignet, fruktosearm, laktosearm, reich an Omega-3-Fettsäuren


Schneckenspieße mit Kürbissuppe

Hokkaidosuppe mit Blätterteigschnecken


Kalbsragoutsuppe

Kochen & Küche November 1997