Direkt zum Inhalt
Kategorie(n): / #Rezept-Nr.: 17644
User Bewertungen

Rote-Rüben-Nockerln

aus Germteig mit Salbeibutter

Rote Rüben Nockerln mit Salbeibutter

Beschreibung der Zubereitung

Für die Rote-Rüben-Nockerln mit Salbeibutter den Salbei sehr fein hacken, Butter erweichen und mit dem Salbei und dem Salz mischen. Die Butter in Eiswürfelformen füllen und im Kühlschrank festwerden lassen. Für die Nockerln Milch und Zucker verrühren, die Germ darin auflösen.

Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen, Rote Rüben, Butter, Germ-Milch-Mischung und Wasser nach Bedarf hinzufügen und mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig kneten (der Germteig ist recht weich und kann nicht von Hand geknetet werden).
 
Den fertigen Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 60 Minuten gehen lassen. Reichlich Wasser mit 1 EL Salz aufkochen, aus dem aufgegangenen Teig mit einem Löffel Nockerln abstechen und portionsweise ins kochende Wasser legen.
 
Die Nockerln jeweils 15 Minuten im leicht köchelnden Wasser ziehen lassen, dann mit einem Lochschöpfer direkt aus dem Wasser in eine große Schüssel heben, 1 EL Butter unterheben und warm stellen, ebenso mit dem Rest des Teiges verfahren.
Die Nockerln auf Tellern anrichten, mit Parmesan bestreuen, mit den Salbeibutterstücken belegen und die Rote-Rüben-Nockerln mit Salbeibutter sofort servieren.

Karins Extra-Tipp: Die Nockerln eignen sich auch sehr gut als Beilage zu Wild oder zum Festtagsbraten!

Rezept von Karin Sidak

Kochen & Küche Dezember 2017

Inhaltsstoffe

BezeichnungMenge
Kalorien
861
Kohlenhydrat-Gehalt
118
g
Cholesterin-Gehalt
85
mg
Fett-Gehalt
33.5
g
Ballaststoff-Gehalt
7.5
g
Protein-Gehalt
25.4
g
Gesättiger Fett-Gehalt g
Portionsgröße
Natrium-Gehalt mg
Zucker-Gehalt g
Transfett-Gehalt g
Ungesättigter Fett-Gehalt g
Broteinheiten
9

Kommentare