3-farbige Fischterrine

für Diabetiker geeignet, glutenfrei, fructosearm, energiearm, cholesterinarm, reich an Vitamin D, B12, reich an ungesättigten Fettsäuren

Zutaten:

für 4 Portionen
160 g Lachsfilet ohne Haut
1 Eiklar,
1/2 Becher Crème fraîche
zerstoßenes Eis
Salz und Pfeffer
330 g weißes Fischfilet nach
Belieben, ohne Haut
1 TL Kurkuma
1/4 Bund Petersilie


Zubereitung

Lachsfilet mit 1/2 Eiklar und 1/3 der Crème fraîche und mit Eis pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, in eine kleine, gebutterte Glasform (eckig, ca. 15 cm lang) füllen.
Weißes Fischfilet mit restlicher Crème fraîche und Eiklar ebenfalls pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Hälfte dieser Masse mit Kurkuma färben und auf die rosa Lachsschicht streichen.
Die andere Hälfte mit Petersilie noch einmal durchmixen, auf die gelbe Schicht streichen und mit Alufolie abdecken, im Wasserbad bei 140 °C 60 Minuten garen.
Ausgekühlte Fischterrine vorsichtig auf eine feuchte Platte stürzen und portionieren.

Zubereitungszeit: 90 Min.

Nährwert je Portion:
Energie: 191 kcal
Eiweiß: 26 g
Kohlenhydrate: 4 g
Fett: 8 g
Broteineiten: 0 BE
Ballaststoffe: 2 g
Cholesterin: 62 mg

Gesund genießen November 2010



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Pelmeny in kräftiger Rindsuppe

Kochen & Küche Februar 2001


Gebeizter Lachs mit Gemüsepuffern

Vorspeisen, Suppen und kleine Gerichte für den Festtagstisch<br>Kochen & Küche Dezember 1998


Weinschaumsuppe

Die originelle Weinschaumsuppe mit Zimt-Honiglebkuchen-Würfeln ist ein winterliche, wärmende Suppe, die mit Lebkuchen verfeinert einfach wundervoll schmeckt.


Brennsuppe mit Selchwürstel

Kochen & Küche November 1997


Kalte, zweifarbige Suppe

Kochen & Küche Juli 2001


Fastensuppe

Viele frische Kräuter sorgen für ein schmackhaftes Aroma.


Gestockte Spargelsuppe

Kochen & Küche Mai 1997