Fruchtige Orangenkekse (vegan)

Vegane Kekse für Weihnachten.

Zutaten:

für ca. 25 Stück
100 ml Kokosöl (oder Mandelöl)
60 g Rohrzucker
abgeriebene Schale von ½ Orange (unbehandelt)
1 Msp. Vanillepulver
60 ml Sojadrink
150 g Dinkelmehl


Zubereitung

(ca. 20 Min., Backzeit 8–9 Min.)
Zwei Backbleche leicht befetten oder mit Backpapier auslegen. Öl mit Rohrzucker, Orangenschale und Vanillepulver 5 Minuten lang schaumig schlagen und währenddessen den Sojadrink langsam hinzugießen, sobald sich die Öl-Zucker-Mischung gut mit dem Sojadrink verbunden hat, das Mehl hinzufügen und gut kneten. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und die Kekse in der Größe einer kleineren Münze mit etwas Abstand auf die Bleche spritzen, da sie beim Backen etwas auseinanderlaufen. Die Kekse im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C ca. 8–9 Minuten backen, bis sie an den Rändern hellbraun werden, anschließend vorsichtig vom Blech nehmen und ausgekühlt in einer Blechdose aufbewahren.

Nährwert pro Stück
Energie: 66,3 kcal
Eiweiß: 890 mg
Kohlenhydrate: 6,3 g
Fett: 4,2 g
Broteinheiten: 0,5 BE
Ballaststoffe: 510 mg
Cholesterin: 0 g

genussvoll, laktosefrei, cholesterinfrei

Rezept: www.vebu.de, Kochen & Küche Dezember 2012



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Romanescoröschen und Jungzwiebeln im Weinteig mit Paradeiserragout

Knuspriger Backteig, drinnen zartes Gemüse und dazu eine fruchtige Paradeisersauce - so schmeckt der Sommer!


Linsenknödel mit Koriander

Vollkorncouscous mit Linsen in Knödelform


Spargelomelett

Kochen & Küche Mai 2006


Käsetaler überbacken

Kochen & Küche Februar 2001


Paradeisersalsa

Die Paradeiser-Oliven-Salsa passt sehr gut zu gegrilltem Fisch oder Fleisch und hält sich problemlos einige Tage im Kühlschrank.