Fuži mit Hasenragout

(Slowenien: Fuži z zajcˇjim ragujem)

Zutaten:

für 4–6 Portionen

Fuži

500 g Mehl

2 Eier

Salz

100 ml Wasser

Ragout

500 g Hasenfleisch

1 Zwiebel

1 Karotte

50 g Staudensellerie

Olivenöl

2 EL Paradeisermark

75 ml Rotwein

5 Wacholderbeeren

2 Thymianzweige

1 Lorbeerblatt

Salz und Pfeffer

250 ml Wildfleischfond


Zubereitung

(ca. 2 Std. ohne Warte- und Garzeit)

Für die Fuži mit Hasenragout das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, eine Mulde formen und die Eier hineinschlagen, salzen und mit einer Gabel verquirlen, dabei immer wieder Mehl vom Rand einmischen, nach und nach Wasser zugeben und kneten, bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht.

Zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen, danach dünn ausrollen und in 3–4 cm große Quadrate schneiden, mit einem dünnen Holzstab (z. B. Kochlöffelstiel) die Teigquadrate zu Röllchen formen und die Ränder gut zusammendrücken.

Für das Ragout das Fleisch in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel fein hacken, die Karotte und den Sellerie sehr klein würfeln, etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen, das Gemüse darin andünsten, die Fleischwürfel dazugeben und von allen Seiten gut anbraten.

Das Paradeisermark zugeben und anrösten, mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen, mit Wacholderbeeren, Thymian, Lorbeer, Salz und Pfeffer würzen, mit Wildfond aufgießen und garen, bis das Fleisch weich ist und die Flüssigkeit sich auf die Hälfte reduziert hat.

Die Nudeln al dente kochen, in das Ragout geben (wenn die Sauce zu dickflüssig ist, ein wenig Kochwasser dazugeben), aufkochen und Fuži mit Hasenragout sofort servieren.

 

Nährwert je Portion

Energie: 741 kcal

Eiweiß: 56,7 g

Kohlenhydrate: 93,1 g

Fett: 13,8 g

Broteinheiten: 7,5 BE

Eisen: 7,6 mg

Zink: 5,2 mg

Ballaststoffe: 7,0 g

Cholesterin: 215 mg

für Diabetiker geeignet, laktosefrei, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Zink

Kochen & Küche Okt. 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Omelett mit Erdäpfeln, Käse und Speck

Kochen & Küche September 1998


Erdäpfelnockerln mit Käse und Schinken

Kochen & Küche November 1998


Tiroler „Daumnidei“ (Erdäpfelpaunzen)

Süße herausgebackene Kartoffellaibchen.


Polentastrudel

mit Kräutersauce


Gratin mit zweierlei Kartoffeln

Süßkartoffelauflauf mit Kohlrabi


Knödelrolle mit Sauerkraut

Kochen & Küche Februar 2001


Käseomelett mit Erdäpfeln

Kochen & Küche April 1998


Almrösti mit Tilsiter Käse

Kochen & Küche Mai 2004