Gebratene Mini-Patissons mit Entenbrust

Rosa gebratene Entenbrust trifft die frischen, köstlichen Mini-Patissons.

Zutaten:

für 4 Portionen

4 Entenbrustfilets à ca. 140 g

Salz und Pfeffer

Öl zum Braten

4 Zweige

Zitronenthymian

600 g gelbe Mini-Patissons

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 EL Olivenöl

1 EL Butter


Zubereitung

(30 Min. ohne Garzeit) „

Die Entenbrustfilets waschen, abtrocknen und das Fett mit einem scharfen Messer kreuzweise bis zum Fleisch einschneiden, die Fettseite mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer geeigneten Pfanne erhitzen, die Filets mit der Fettseite nach unten einlegen, anbraten und danach wenden. Je einen Thymianzweig darauflegen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C 15–20 Minuten rosa fertig braten.

 

Die Patissons waschen, putzen und halbieren, Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. „„Olivenöl und Butter in einer Pfanne erhitzen, Patissons zugeben und schwenken, einige Minuten bei starker Hitze braten. Zwiebel und Knoblauch untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen, bei mittlerer Hitze einige Minuten fertig braten, abschmecken. „„Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten rasten lassen, danach in Scheiben aufschneiden und mit den Patissons und etwas Bratensaft auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

Nährwert je Portion

Energie: 380 kcal

Eiweiß: 39,4 g

Kohlenhydrate: 8,0 g

Fett: 21,0 g

Broteinheiten: 0 BE

Eisen: 5,1 mg

Zink: 3,0 mg

Ballaststoffe: 1,6 g

Cholesterin: 89,1 mg „„

 

Für Diabetiker geeignet, „„laktosearm, „„reich an Eisen und Zink sowie glutenfrei.

 

Rezept: Kochen & Küche Juli 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Estragon-Kaninchen

mit Obers-Senfsauce


Sauce Tatar

Klassische Sauce Tatar, passt sehr gut zu Fleisch sowie Gemüse.


Erdäpfelaufstrich mit Röstzwiebeln

Dieser vegetarische Aufstrich lässt sich wunderbar vorbereiten.


Speckweckerln

Kleine runde Weckerl mit einer würzigen Speck- und Rosmarin-Note.


Hirseweckerln mit gegrilltem Gemüse und Stachelbeer-Pfirsich-Sauce

Rezept u. Foto: Kochschule Grünes Zebra, Kochen & Küche August 2013