Häfensterz

Im Topf (Häfn) zubereitetes bröckeliges Gericht aus Buchweizen, Maisgrieß oder Mehl - eine traditionelle österreichische Speise, auch als Häferlsterz bekannt.

Zutaten:

für 6 Portionen
1,5 l Wasser
1 TL Salz
500 g Mehl
50 g Schweineschmalz oder Butterschmalz


Zubereitung

(35 Min.)

Das Wasser mit Salz in einem Häfen (= Topf ) zum Kochen bringen, Mehl auf einmal zugeben, kurz aufkochen lassen und dann mit einer „Sterzgabel“ (= zweizackige Gabel, es geht natürlich auch eine Fleischgabel) umrühren und den Mehlklumpen „zerbröseln“.

Nach 10–15 Minuten Kochzeit das überschüssige Wasser abgießen, das Schmalz erhitzen, den Sterz damit beträufeln und mit der Gabel verrühren.

Mit Häferlkaffee heiß servieren.


Nährwert je Portion
Energie: 343 kcal
Eiweiß: 8,7 g
Kohlenhydrate: 55,7 g
Fett: 9,2 g
Broteinheiten: 4,5 BE
Ballaststoffe: 3,7 g
Cholesterin: 7,2 mg 

 

Kochen & Küche März 2014



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Überbackene Käsetoasts

Kochen & Küche Mai 2002


Sprossen-Omeletts mit Sojasauce

Kochen & Küche April 2004


Käse-Kohlrabi-Torte

Statt Kohlrabi kann man auch beliebiges anderes Gemüse (knackig gedünstet) verwenden. Für Fleischtiger einfach Wurst, Bratenfleisch oder Selchfleisch klein schneiden und unter die Gemüsemasse mengen.


Getreideaufstrich mit Apfel & Zimt

Rezept und Foto aus dem Buch: "Coole Rezepte für Zwischendurch" von Mag. Ingeborg Hanreich und Britta Macho


Spargel mit Bärlauch-Hollandaise

Das klassisches Frühlingsgericht einmal anders - einfach die Sauce hollandaise mit fein geschnittenem Bärlauch verfeinern.


Spargelschiffchen aus Blätterteig

Blätterteigtaschen gefüllt mit weißem Spargel, Schinken und Käse, dazu eine Soße aus Crème fraîche, Gewürzen und Basilikumblättern.