Käse-Speck-Knödel aus Erdäpfelteig

Zutaten:

für 4 Portionen
Teig
500 g mehlige Erdäpfel
50 g Grieß
100 g griffiges Mehl
1 Ei
30 g Butter
Salz und Pfeffer
Kümmel, gemahlen
Muskatnuss, fein gerieben
Fülle
1 TL Butterschmalz
½ Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
100 g Bauchspeck
200 g würziger Schnittkäse (z. B. Gailtaler Almkäse oder beliebiger Bergkäse)
1 EL Butterschmalz
1 Handvoll Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

(40 Min.)
Erdäpfel waschen und im Salzwasser weich kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, abseihen, schälen und ausdampfen lassen.
Die Erdäpfel noch warm durch die Presse in eine geeignete Schüssel drücken, die restlichen Zutaten und die Gewürze dazugeben und am besten mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Für die Fülle in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen, Zwiebel zugeben und leicht anschwitzen, Bauchspeck und Käse in kleine Würfel schneiden, den Speck zu den Zwiebeln geben und kurz mitrösten, die Pfanne vom Herd nehmen und vollständig abkühlen lassen, danach die Käsewürfel mit der Speck-Zwiebel-Masse vermengen.
Den Erdäpfelteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 8 Portionen teilen, mit nassen Händen die einzelnen Stücke zu Kugeln rollen, diese danach flach drücken (so dass sie etwa handgroß sind). In die Mitte jeweils 1⁄8 der Speck-Käse-Fülle geben, mit dem Teig umhüllen, die Teigenden gut zusammendrücken und zu Knödeln formen.

Die Knödel ins kochende Salzwasser geben, aufsteigen und 10 Minuten ziehen lassen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und im Butterschmalz schwenken, auf vorbereiteten Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

 

Nährwert je Portion
Energie: 591 kcal
Eiweiß: 15,4 g
Kohlenhydrate: 40,2 g
Fett: 40,9 g
Broteinheiten: 3 BE
Ballaststoffe: 4,8 g

Cholesterin: 117 mg

 

für Diabetiker geeignet

 

Kochen & Küche September 2013



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Krustenschnitzel

Krustenschnitzel mit Sanddornsauce, ein feines Hauptgericht, Eisen,-und Zinkhaltig.


Erdäpfelgulasch mit gebratenem Zander

Statt dem Zander kann auch ein anderes Fischfilet verwendet werden.


Fladenbrötchen mit roten Zwiebeln und Käse

Aromatische kleine Fladenbrote


Fleischtascherln in kräftiger Rindsuppe

Nudeltaschen mit Faschiertem


Zwiebelkuchen

Der Zwiebelkuchen ist für Diabetiker geeignet!