Kletzenbrot

Kletzenbrot ist ein typisches Adventgebäck.

Zutaten:

für 1 Laib:
Brotteig
600 g Mehl
40 g Germ
500 ml lauwarmes Wasser
1/2 EL Salz
1 EL Brotgewürz
1 TL Zucker
1 kg Kletzen (getrocknete Birnen)
1 EL Marmelade (Ribisel, Brombeere oder Himbeere)
Etwas Rum zum Ansetzen

Zubereitung

( 20 Min. ohne Back- und Wartezeiten)

Für das Kletzenbrot mit dem Mehl, der Germ und etwas lauwarmem Wasser ein Dampfl bereiten. Anschließend das Salz und das Brotgewürz vorsichtig am Rand der Schüssel verteilen, den Zucker direkt auf das Dampfl geben. Danach den Teig gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kletzen kleinwürfelig schneiden und ansetzen, d.h. mit der Marmelade und etwas Rum vermischen und ziehen lassen. Je länger man die Früchte angesetzt lässt, desto intensiver wird der Geschmack.

Wenn der Teig gegangen ist, in die Küchenmaschine geben und mit einem Knethacken langsam durchkneten, dabei nach und nach das Wasser dazuschütten.

Abschließend den Brotteig mit den Früchten vermischen, danach für ca. 45 Minuten in einem Brotkörbchen gehen lassen. Den gegangenen Teig auf ein Blech stürzen und das Kletzenbrot bei 170 °C im vorgeheizten Backofen für 50 Minuten backen.

 

Traditionell wird dieses Brot mit getrockneten Birnen (Kletzen) zubereitet, man kann die Kletzen auch durch andere Früchte ersetzen, wie Rosinen, Aranzini, Zitronat, Feigen und Zwetschken und so wird aus dem Kletzenbrot ganz leicht ein Früchtebrot!

Rezept: Daniela Sussmann



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)



Das könnte Sie auch interessieren:

Tiroler Früchtebrot

Weihnachtsstollen und Früchtebrote


Mostviertler Strudel

Kochen & Küche Februar 1998


Dörrobst-Quinoa-Auflauf mit Baiserhaube

glutenfrei, cholesterinarm, ballaststoffreich, reich an Eisen, reich an Kalzium


Steirisches Studentenfutter

Nahrung fürs Gehirn!


Gefülltes Kletzenbrot

Das Kletzenbrot ist ein traditionelles Adventgebäck. Die Kletzen sind getrocknete Birnen als Dörrobst.


Steirisches Kletzenbrot

Weihnachtsstollen & Früchtebrote - Kochen & Küche Dezember 2003


Fruchtrollen

glutenfrei, cholesterinarm, fettarm


Festtagskrapfen

Traditioneller Genuss nicht nur für Festtage. Diesen Krapfen kann man immer essen.


Videos zu diesem Rezept