Lasagne mit Karpfenfilets und Paradeiserkraut

Herbstliche Lasagne von den niederösterreichischen Seminarbäuerinnen.

Zutaten:

für 4 Portionen
600 g küchenfertige Karpfenfilets (geschröpft) mit Haut
Öl zum Anbraten
Nudelteig
2 Eidotter
1 Ei
Salz
300 g Hartweizengrieß
1 EL Wasser
 
125 ml Obers
50 g Butter
Salz
Pfeffer
Öl zum Ausbacken
Paradeiserkraut
20 kleine Kirschparadeiser
1 Kopf Weißkraut
1 EL Butter
1 EL Kristallzucker
250 ml Rindsuppe oder Fischfond (Rezept: Fischfond)
Salz
Pfeffer
1 Schuss Weinessig

Zubereitung

(ca. 40 Min.) „

Die Paradeiser oben ein wenig einschneiden, für 10 Sekunden in heißes Wasser geben, sofort in Eiswasser abschrecken und die Haut abziehen. „

Vom Kraut die äußeren Blätter entfernen und die inneren Blätter möglichst fein in Streifen schneiden, in erhitzter Butter anschwitzen, mit etwas Zucker bestreuen und leicht karamellisieren.  „

Paradeiser zugeben, mit etwas Suppe untergießen und mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.  „

Für den Nudelteig alle Zutaten zu einem festen Teig verkneten, danach gleich auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und 8 Quadrate (10 x 10 cm) ausschneiden, in Salzwasser ca. 2 Minuten kochen und abtropfen lassen.  „

Die gekochten Nudelteigblätter in einer Mischung aus Obers, Butter, Salz und Pfeffer kurz schwenken.  „ Vier Nudelteigblätter in Öl knusprig herausbacken, mit Küchenkrepp abtupfen.  „

Das Karpfenfilet in fingerbreite Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in einer beschichteten Pfanne auf der Hautseite glasig braten, immer wieder mit dem Bratenfett übergießen.

Die gekochten Nudelteigblätter auf Tellern platzieren, abwechselnd mit Karpfenfilet und Paradeiserkraut belegen, mit den herausgebackenen Nudelteigblättern abdecken.                

Dazu passen beliebige Saucen (z. B. die Weißweinsauce vom Rezept Karpfenfilets mit Weißweinsauce)

 

Nährwert je Portion
Energie: 894 kcal
Eiweiß: 50,3 g
Kohlenhydrate: 63,3 g
Fett: 45,7 g
Broteinheiten: 5,2 BE
Kalzium: 279 mg
Eisen: 3,9 mg
Zink: 5,0 mg
Ballaststoffe: 11,1 g
Cholesterin: 411 mg
Omega-3- Fettsäuren: 574 mg
für Diabetiker geeignet, reich an Kalzium, reich an Eisen, reich an Zink, ballaststoffreich , reich an Omega-3- Fettsäuren

 

 

Kochen und Küche November 2016



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Lasagne mit Fleischsauce

Kochen & Küche Juli 2007


Apfel-Lasagne

Ein willkommenes Rezept im Winter wie im Sommer ist die genussvolle Apfel-Lasagne.


Lasagne mit gebratenem Gemüse

Kochen & Küche Juli 2007


Vegane Lasagne

Ballaststoffreiche Lasagne mit Tofu.


Kürbis-Mangold-Lasagne im Suppenteller

Vegetarische Lasagne für den Herbst.


Offene Lasagne mit Frühlingszwiebeln

Kochen & Küche Juni 2004


Lasagne mit Karpfenfilets und Paradeiserkraut

Herbstliche Lasagne von den niederösterreichischen Seminarbäuerinnen.