Malakoff-Torte mit Kompottmarillen

Schmeck am besten mit selber eingelegten Marillen.

Zutaten:

für 1 Torte (24 cm Durchmesser, ca. 12 Stück)
6–8 Blatt Gelatine
350 g Biskotten
300 ml Marillenkompottsaft
ca. 500 g Kompottmarillen (abgetropft)
250 ml Obers 250 g Topfen (20 % F. i. Tr.)
250 g Joghurt
150 g Staubzucker
1 P. Vanillezucker
Biskotten und Schokoladenglasur zum Garnieren


Zubereitung

(60 Min., Wartezeit mind. 4 Std.) Gelatine im kalten Wasser einweichen, Biskotten auf einem Backblech auflegen und mit dem Marillensaft beträufeln. Die Kompottmarillen in Spalten schneiden und 12 Spalten zum Garnieren beiseitegeben. Obers in einem Schneekessel steif schlagen, Topfen, Joghurt, Staubund Vanillezucker glatt rühren. Gelatine ausdrücken, über einem heißen Wasserbad auflösen, mit etwas Topfenmasse verrühren, dann diese Masse unter die Topfencreme mischen, dann das Schlagobers unterziehen. Einen Tortenreifen oder eine Springform mit 24 cm Durchmesser auf eine Tortenplatte legen und den Boden mit einem Drittel der getränkten Biskotten auslegen. Ein Drittel der Creme daraufstreichen und mit der Hälfte der Marillenspalten belegen. Diesen Vorgang zweimal wiederholen, mit Creme abschließen. Mit den beiseitegelegten Marillenspalten und in Schokoladeglasur getunkten Biskotten garnieren und für ca. 4 Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank stellen. Danach den Tortenreifen vorsichtig hochziehen (bzw. die Springform entfernen) und die Torte in beliebige Stücke schneiden.

Hier eine fruchtige Variante der Malakofftorte. Wir verwenden in diesem Malakofftorten Rezept eine Creme aus Topfen, Obers und Joghurt, das macht die Torte leichter als die traditionelle Malakofftorte mit Mascarpone. Wer keine runde Form besitzt, kann das Rezept auch einfach in einer eckigen Form als Malakoffschnitte zubereiten! 
Nährwert pro Stück
Energie: 296 kcal
Eiweiß: 8,2 g
Kohlenhydrate: 40,8 g
Fett: 10,7 g
Broteinheiten: 3,5 BE
Ballaststoffe: 946 mg
Cholesterin: 103 mg
Kochen & Küche März 2015



Noch keine Bewertungen vorhanden



Das könnte Sie auch interessieren:

Fruchtig-nussiger Himbeerkuchen

Genussvoller Schoko-Nuss-Kuchen für den Sommer


Marzipantorte

Kochen & Küche Jänner 2003


Marillengugelhupf

Klassischer Gugelhupf aufgewertet mit Marillen


Steirischer Osterstriezel

Kochen & Küche April 2003


Brandteigschnitten mit Joghurtcreme

Ein süßes Schmankerl aus Brandteig!


Harlekinschnitten

Kochen & Küche Jänner 2000