Pulled Pork (gezupfter Schweinsbraten) mit Krautsalat

Schweinsschulter oder -nacken im Smoker zubereitet.

Zutaten:

für 16 Portionen

2 Stück Schweinsschulter oder Schweinsschopf mit guter Fettauflage à mind. 2,5 kg

Einreibegewürz
100 g Golis Barbecue- oder Sparerib-Gewürz (alternativ: Gewürzsalz, Pfeffer, Zwiebelund Knoblauchgranulat, Majoran, Thymian, Currypulver)

Injektion (optional)
flüssige Butter

Sauce zum Bepinseln 
400 ml Apfelsaft  
100 ml Apfelessig 
50 ml Sojasauce 
50 ml Whiskey 
10 ml Tabasco 
2 EL Golis BBQ Basic
Krautsalat 
1 ½ Weißkrautköpfe 
6 Karotten 
3 Zwiebeln 
400 g Crème fraîche 
Saft von 2–3 Limetten 
5–6 TL Rohrzucker
Salz

Zubereitung

(60 Min. ohne Grill- und Wartezeiten) „„

Die Schweinsbraten ca. 2–3 Stunden vor Grillbeginn kräftig würzen (einreiben) oder über Nacht im Kühlschrank marinieren und mind. 3 Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Fleisch temperiert. „„Wer möchte, kann vor Grillbeginn die flüssige Butter in das Fleisch injizieren. „„Den Smoker auf 120 °C vorheizen und die Braten indirekt neben der Glut platzieren, nach 2 Stunden Grillzeit das erste Mal kräftig mit der Sauce bepinseln, danach jede Stunde bepinseln (die Temperatur im Grill sollte dabei immer konstant zwischen 100 und 120 °C liegen).

„„Für den Salat das Weißkraut in feine Streifen schneiden, Karotten schälen und ebenfalls in feine Streifen schneiden (am besten funktioniert das mit einem Gemüsehobel), die Zwiebeln schälen und ganz fein schneiden. „„Das Gemüse vermischen und mit Crème fraîche, Limettensaft, Rohrzucker und Salz marinieren, im Kühlschrank mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

„„Sollte nach 10 Stunden Garzeit die Kerntemperatur des Fleisches unter 80 °C liegen, die Braten in Alufolie einpacken, um die angepeilte Kerntemperatur von 92 °C schneller zu erreichen, auf keinen Fall die Temperatur im Grill erhöhen! „„Ist die Kerntemperatur von 92 °C erreicht, die Braten in eine Grilltasse legen, mit Alufolie gut abdecken und im Grill oder einer Thermobox mind. 1 Stunde rasten lassen.

 

„„Nach dem Rasten das Fleisch mit zwei Gabeln zuerst grob zerreißen und danach mundgerecht zupfen, den Saft in der Alutasse auf dem gezupften Fleisch verteilen. „„Das Pulled Pork mit Krautsalat und Barbecuesaucen bzw. Fladenbrot servieren.

 

Pulled Pork,  die Königsdisziplin des BBQ, ist ein klassisches BBQ-Gericht nach nordamerikanischem Vorbild. Das besondere daran ist die lange Zubereitung im Smoker bei konstanter Temperatur, wodurch das Fleisch besonders zart wird, sodass es mit einer Gabel in Stücke gezupft (pulled) werden kann. Für Pulled Pork eignet sich am besten die Schweinsschulter oder der Schweinsnacken.

 

Grill: Ugly Drum Smoker, Watersmoker, Smoker
Rezept: Christoph Gollenz; Foto: Lexpixphotography/A. Stiegler

 

Nährwert je Portion

Energie: 767 kcal

Eiweiß: 83,7 g

Kohlenhydrate: 13,8 g

Fett: 40,7 g

Broteinheiten: 0,5 BE

Eisen: 10,6 mg

Zink: 12,1 mg

Ballaststoffe: 4,1 g

Cholesterin: 280 mg



Eigene Bewertung: Keines Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)



Das könnte Sie auch interessieren:

Gefüllter Kürbis

Hokkaidokürbis gefüllt mit Sojagranulat, Reis und Gemüse.


Frischkäsespieß im Speckmantel

Ein leckeres Gericht für Zwischendurch ist Käsespieß im Speckmantel mit Salat.


Pfirsich-Relish

Das Pfirsich-Relish ist eine fruchtige Beilage zu Geflügel und Fisch.


Gegrillte Lammsteaks

Lamm mit Rosmarin gegrillt


Gegrillter Spanferkelrücken

Gegrillter Spanferkelrücken mit Gewürzbutter und Kochsalat.


Pulled Pork (gezupfter Schweinsbraten) mit Krautsalat

Schweinsschulter oder -nacken im Smoker zubereitet.


Spareribs

Dieses Gericht ist gut und einfach zuzubereiten, alle mögen es und ist z.B. bei Kindergeburtstagen sehr beliebt.


Videos zu diesem Rezept